Weitere 1.000 Euro gespendet

AWO-Lädchen in Bockenem unterstützt vier Vereine aus dem Stadtgebiet

Vertreter der vier bedachten Vereine sowie des AWO-Lädchens bei der Geldübergabe.

Bockenem. Bereits seit über vier Jahren können sich Vereine und Verbände aus dem Stadtgebiet Bockenem immer wieder über Spenden aus dem „Besonderen AWO-Lädchen“ freuen. Jüngst wurden wieder vier Vereine bedacht und konnten aus den Händen von Lädchen-Leiterin Ursula Lother jeweils 250 Euro entgegennehmen. Der Musikzug Nette möchte das Geld für die Jugendarbeit nutzen, insbesondere für neue Noten sowie die Wartung der Instrumente.

Die Kyffhäuser-Kameradschaft hat jüngst ein Lichtpunktgewehr für die neue Jugendgruppe angeschafft. Der Schützenverein Bockenem braucht ebenfalls ein neues Gewehr, denn in seinen Reihen befindet sich auch ein Linkshänder, für den ein Linkshändergewehr angeschafft werden soll. Zuletzt freute sich auch die Verkehrswacht Bockenem über die Unterstützung. Sie möchte davon Kindersitze anschaffen, die ausgeliehen werden können.

Insgesamt wurden in diesem Jahr bereits neun Vereine bedacht. Inklusive einiger weiterer Spenden kommen in diesem Jahr fast 5.000 Euro zusammen. Das freut natürlich auch Ursula Lother, die sich bei ihren Ehrenamtlichen sowie den Spendern und Käufern bedankt.

Das Prinzip des AWO-Lädchens ist denkbar einfach: Die Bevölkerung spendet nicht mehr benötigte Kleidung, Spielzeug oder kleine Geschenke. Diese werden dann zu günstigen Preisen verkauft. Jeglicher Überschuss wird anschließend an soziale Einrichtungen gespendet. Seit der Eröffnung im August 2012 kam so schon eine fünfstellige Summe zusammen. Das Lädchen befindet sich auf dem Buchholzmarkt und hat immer dienstags und donnerstags von 9 bis 12 und 13 bis 17 Uhr sowie am Freitag von 9 bis 13 Uhr geöffnet.dh

Bockenem

Hoffnung auf Fördergelder

Es dauert noch ein wenig