Wertvolle Punkte für Welfenpokal

Beim Kart-Slalom des Motor-Clubs Ambergau starteten 50 Teilnehmer aus dem südniedersächsischen Raum

Beim MCA-Jugend-Kart-Slalom in Bockenem konnten die Piloten wertvolle Punkte für die Welfenpokalmeisterschaft mit nach Hause nehmen.

Bockenem. Die Kartgruppe des Motorclubs Ambergau im ADAC erlebt gerade einen Aufschwung. „Uns ist vor einiger Zeit die Gruppe mit 16- bis 18-Jährigen weggebrochen“, berichtet der stellvertretende Vorsitzende Ingo Lerche. Nun hätten wieder einige neue Aktive den Weg in die Abteilung gefunden. „Derzeit zählt die Gruppe sechs Mitglieder, die teilweise auch an Wettbewerben teilnehmen“, erläutert der Stellvertreter.

Eine Möglichkeit, sich mit anderen Jugendlichen zu messen, gab es beim 21. MCA-Jugend-Kart-Slalom quasi vor der eigenen Haustür. Auf dem Meteor-Parkplatz im Nördernfeld hatten die zahlreichen Helfer einen mehrere hundert Meter langen Parcours aufgebaut, der möglichst ohne Fehler zu durchfahren war. Die 50 Teilnehmer kamen aufgrund der Möglichkeit, Punkte für die Welfenpokalmeisterschaft zu ergattern, aus dem gesamten südniedersächsischen Raum. Das Teilnehmerfeld wurde je nach Jahrgang in fünf Klassen aufgeteilt. Die jüngsten Starter waren sieben Jahre alt. „Ein Kartslalom bedeutet nicht nur, Fahrer an hohe Geschwindigkeiten heranzuführen, sondern vor allem Fahrzeuge in jeder Situation sicher zu beherrschen“, ergänzte Ingo Lerche. Ziel ist es, den mit Pylonen abgesteckten Parcours in einer möglichst schnellen Zeit und mit möglichst wenigen Fehlern zu durchfahren. Ein Trainings- und zwei Wertungsläufe standen bei dem Lauf für die Welfenpokalmeisterschaft auf dem Programm. Zeitstrafen gab es bei ausgelassenen Toren und touchierten Pylonen.

In der Klasse drei holte sich Leon Buhmann in einer Zeit von 100,35 Sekunden den Sieg. Weitere Platzierungen von Bockenemer Startern: Klasse 1, 7. Lennox Petersen, 13. Max Petersen; Klasse 4, 9. Christopher Waldmann, 12. Lion Bernsdorf; Klasse 5, 6. Cassandra Kehrel. Als sehr erfreulich wertet Ingo Lerche, dass die Bockenemer in der Mannschaftswertung den dritten von acht Teams erreicht haben.mv

Bockenem

Neues Kinderbecken nimmt Formen an

Diesmal wieder in „live“