Parkour-Training in der Lutteraner Turnhalle

Tim Henze wartet heute auf interessierte junge Sportbegeisterte.

Lutter. Wer einmal eine ganz besondere Art der Fortbewegung kennenlernen möchte, der hat dazu am heutigen Donnerstag, 1. November, wieder einmal Gelegenheit. Um 15 Uhr wartet Tim Henze in der Turnhalle Lutter, Bahnhofstraße, auf junge sportbegeisterte Interessierte ab zehn Jahren, die einmal die Sportart „Parkour“ kennenlernen möchten. Das ist mehr, als nur über „Tische und Bänke zu springen“.

Es geht darum, nur mit den Fähigkeiten des eigenen Körpers möglichst effizient von Punkt A zu Punkt B zu gelangen. Es wird versucht, sich in den Weg stellende Hindernisse durch Kombination verschiedener Bewegungen so effizient wie möglich zu überwinden. Bewegungsfluss und -kontrolle stehen dabei im Vordergrund.

Parkour wird deshalb auch als „Kunst der effizienten Fortbewegung“ bezeichnet. Weitere Auskünfte erteilt Tim Henze gern im Vorfeld unter Telefon 0160-4938885.kno

Lutter

Sporthalle wird saniert

Im Wald sind jetzt junge Fachkräfte gefragt