Plattdeutscher Nachmittag in neuer Atmosphäre

In der Begegungsstätte der Kurt-Klay-Schule wurde investiert / Das Ergebnis kann sich sehen lassen

Lutter. Große Freude im Flecken Lutter. Wer die Begegnungsstätte der Kurt-Klay-Schule betritt, kann die Veränderung deutlich sehen. Der alte, fleckig und gut zehn Jahre alte Teppich ist Geschichte. Gewichen ist er einem neuen Fußbodenbelag, der abwaschbar ist. Ermöglicht hatte den Austausch des Fußbodens der Rat des Flecken Lutters. 7.000 Euro wurden investiert. Das Ergebnis gefällt.

Einen Wunsch formuliert Schulleiterin Katharina Kurzawa für die Schule. Toll wären neue Tische und Stühle, die sich auch stapeln lassen. Denn die bisherigen sind aus Holz, in die Jahre gekommen und vor allem sehr sperrig, da sie nicht übereinander gestapelt werden können. Während der Renovierungsarbeiten war auf dem Flur fast kein Durchkommen mehr, sie standen schlichtweg im Weg.

Vom Ergebnis haben sich jetzt unter anderem die 26 Teilnehmer des Plattdeutschen Nachmittags überzeugt. Sie sind begeistert. Erstmals kamen sie zu ihrem beliebten Nachmittag in dem noch jungen Jahr zusammen. Gleiches gilt für die Sänger des MGV „Germania” Lutter, die sich gestern hier zur Jahreshauptversammlung trafen.syg

Lutter

Ran an die Buletten

Bürgermeisterwahl am 26. Mai 2019

4.500 Euro für Tafel-Projekt