Zulauf für Lutters Briefmarkensammler

Jahreshauptversammlung auch im Zeichen der erfreulichen Entwicklung / Zwei Mitglieder ausgezeichnet

Fred Dommeyer wurde für seine zehnjährige Mitgliedschaft geehrt.

Lutter. Es sind nur kleine Schritte, doch jedes weitere Mitglied hält den Briefmarkensammelverein Lutter quasi am Leben. Umso erfreulicher ist es, dass Karl-Friedrich Jahns, 1. Vorsitzende des Verein, zwei neue Mitglieder begrüßen konnte. Einer trat im vergangenen Jahr ein, ein weiterer in diesem. „Dies ist umso erfreulicher, da andere Vereine über einen großen Mitgliederschwund klagen“, teilt Kassierer Wolfgang Hunsen mit. Aktuell gehören dem Verein, der in diesem Jahr auf sein 70-jähriges Bestehen zurückblicken kann, 13 Briefmarkensammler an. Bei der jüngsten Jahreshauptversammlung sprachen sie auch darüber.

Wie bei solchen Sitzungen üblich, standen auch langjährige Mitglieder im Mittelpunkt. Der 1. Vorsitzende zeichnete Helmut Lutter und Fred Dommeyer aus, beide sind seit zehn Jahren im Briefmarkensammlervereins von 1948 Lutter am Barenberge aktiv.

Die Lutteraner Briefmarkensammler treffen sich jedem zweiten Sonntag im Monat (außer in den Ferien) in der Begegnungsstätte der Kurt-Klay-Schule Lutter. Interessierte und Gäste sind herzlich willkommen.syg

Lutter

Eintauchen in die Historie

Christina Schmidt und Stefan Metze sichern sich die Titel

Saxophonmusik im Doppelpack

Karibik-Feeling im Freibad