Frau und Hund landen im Straßengraben

Seesen/Rhüden. Auf der Autobahn A7 kam am späten Sonntagvormittag gegen 11.30 Uhr ist eine Frau aus Hamburg mit ihrem Auto von der Fahrbahn abgekommen und in den Straßengraben gefahren. Sie stieß dabei gegen einen gepflasterten Wasserablauf, einen so genannten Dücker.

Das Auto ist dabei auf der Seite liegen geblieben. Die Frau und ihr Hund waren somit in Ihrem Auto eingeschlossen. Das Fahrzeug wurde stabilisiert und die Hamburgerin wurde mit Hilfe von Steckleitern aus ihrem Fahrzeug befreit. Die auslaufenden Betriebsstoffe wurden mit Hilfe von Ölbindemitteln aufgefangen.

Die Abfahrt der Rastanlage wurde während des Einsatzes voll gesperrt. Der Hund wurde der Stadt Seesen übergeben und kam zunächst in die Obhut von Tierarzt Dr. Beyerbach. Die Hamburgerin wurde verletzt in die Asklepios Klinik gebracht. Am Auto entstand Totalschaden. Im Einsatz waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Seesen, Rhüden, Bornhausen der Rettungsdienst Goslar, Mitarbeiter der VIA Niedersachsen und der Autobahnpolizei.uk

Blaulicht

Feuer in der Goslarer Innenstadt