22-jährige Frau stürzt acht Meter in die Tiefe

Seesen. Zu einem Unglücksfall kam es am Sonnabendmittag an der Bahnbrücke im Verlauf der Lautenthaler Straße. Wie ein Sprecher der Polizei Seesen auf Anfrage des „Beobachter” mitteilte, war eine 22-jährige Seesenerin von der Brücke rund acht Meter in die Tiefe gestürzt. Offenbar hatte die Frau gemeinsam mit ihrer Schwester im Bereich der Brücke Fotoaufnahmen („Selfies”) fertigen wollen und war dabei rücklings von der Brücke gestürzt.

Ein Ersthelfer versorgte die Frau, die nach außen hin keine Verletzungen davon getragen hatte. Die junge Frau wurde dann mit einem Rettungshubschrauber in ein Hildesheimer Krankenhaus geflogen, da nicht auszuschließen war, dass sie innerliche Verletzungen erlitten hatte.

Angehörige der Verletzten sowie zahlreiche Schaulustige hatten den Unglücksfall wahrgenommen.uk

Blaulicht

Heidberg-Köte in Flammen – Totalverlust verhindert

Feuer bei Fermacell