Kellerbrand zur Mittagszeit

Einsatz der Freiwillgen Feuerwehr Seesen in der Lautenthaler Straße

Seesen. Die Freiwilligen Feuerwehren im Stadtgebiet kommen dieser Tage nicht zur Ruhe. Zu einem Kellerbrand kam es am Dienstagmittag gegen 12 Uhr in der Lautenthaler Straße. Zwei Handwerker waren nach „Beobachter“-Informationen gerade damit beschäftigt, zwei Öltanks aus einem Keller zu entsorgen. Bei entsprechenden Flexarbeiten kam es dann zum Ausbruch des Brandes im Kellerbereich, den die Handwerker noch versuchten, in Grenzen zu halten.  Das Vorhaben misslang allerdings, und so wurde die Feuerwehr Seesen alarmiert.

Diese rückte mit Sirenengeheul und in einer Stärke von 1:32 aus. Schnell konnten die alarmierten Einsatzkräfte das Feuer im Keller eindämmen und den Flammen den Garaus machen, so dass sich der Schaden im Haus in Grenzen halten dürfte. Der neue Eigentümer hatte gerade damit begonnen, die Sanierung vorzubereiten und in dem Atemzuge die Ölheizung ausbauen wollen.

In die oberen Räume drang der Qualm laut Ortsbrandmeister Thomas Bettner nicht vor. Im Einsatz war neben der Feuerwehr Seesen außerdem die Werkfeuerwehr Crown mit einer Wärmebildkamera.uk

Blaulicht

Frau und Hund landen im Straßengraben

Tödlicher Unfall auf L 500