Unfall an der Autobahnbrücke über die B248

Ildehausen. Am Mittwoch am Spätnachmittag verunfallte ein Arbeiter auf der Brückenbaustelle am Ortsausgang von Ildehausen an der B 248. Der 44-jährige Seesener stürzte auf der rückwärtigen Seite eines Gerüstes aus vier Meter Höhe ab und viel auf Baumaterialien. Hierbei zog er sich blutende Verletzungen zu, war aber jederzeit ansprechbar.

Nach der Bergung durch Feuerwehr und Rettungsdienst des DRK wurde er dem Krankenhaus mit dem Rettungswagen zugeführt. Die Luftrettung aus Wolfenbüttel wurde alarmiert, weil kein Notarzt vor Ort war.

Nach Mitteilung der Polizei gab es an Arbeitsbühne und Brüstung keine Beanstandungen, Neben den Feuerwehren aus Ildehausen waren der DRK-Rettungsdienst, die Luftrettung mit Hubschrauber aus Wolfenbüttel und die Polizei im Einsatz. Übrigens der Verkehr floss reibungslos weiter an der Unfallstelle vorbei.sip

Blaulicht

Wer vermisst junge Katzendame?

22-jährige Frau stürzt acht Meter in die Tiefe