Bauarbeiten aufgenommen

Mehrere Baustellen in der Innenstadt sind aktuell aktiv

Sanierung der Rathaustreppe ruht bis 2018.

Bad Gandersheim. Bereits kurz nach dem Ende der 59. Gandersheimer Domfestspiele haben in der Innenstadt wieder Bauarbeiten begonnen. Dazu gehören das Gebäude der Braunschweigischen Landessparkasse und ein Gebäude am Hagen, die mit dem Verhängen einiger Teile Fragen aufwerfen: Was wird dort getan und warum? Wie lange dauern diese Bauarbeiten an?

Das Gebäude der Braunschweigischen Landessparkasse ist mit dem roten Stoff um den Sanierungsbereich sehr auffällig. Hier wird an der Front für noch etwa eine weitere Woche saniert. Bankkunden werden hierbei kaum eingeschränkt.

Am Gebäude Hagen 9/10 möchte der Eigentümer, die Hanseatic Wohnen Holding, die Bausubstanz verbessern. Dazu wird die Fassade saniert. Art und Umfang der Sanierung geschehen bei dem alten Haus in Absprache mit der Denkmalpflege. Die Arbeiten gehen voraussichtlich bis Mitte September. Bis dahin wird der Fußgängerweg durch Absperrungen für die Bauarbeiten für Fußgänger eingeschränkt und ist teilweise nicht begehbar.

Ganz frisch ist eine Baustelle an der Westfront des Rathauses: Hier sind seit Anfang der Woche die Fenster des Gastronomiebereiches im Erdgeschoss ausgebaut. Ihre jetzt begonnene Erneuerung gehört noch zu dem ansonsten schon weitestgehend abgeschlossenen Bauabschnitt „West“ der Rathaussanierung. Datum der Fertigstellung nicht genau bekannt, auf jeden Fall aber zeitnah.

Die schon länger stehende Absperrung an der Rathaustreppe ist eine Sicherheitsmaßnahme. Die Treppe und der entsprechende Balkon sind Teil der großen Sanierung der Fassaden des Rathauses. Während die Westfront mittlerweile fast fertig saniert ist soll als nächstes die Nordfront in Angriff genommen und komplett saniert werden.

Dazu werden Fördermittel und Geld aus dem städtischen Haushalt benötigt. Der Beschluss dazu soll in der Ratssitzung am 29.?September fallen. Wird die Maßnahme genehmigt, dann wird mit der Nordfront nach dem Winterzeit in 2018 begonnen. Rathaustreppe und der Balkon sind zuerst dran, da diese baufällig sind und bereits zur Sicherheit durch Balken abgestützt werden müssen. Die Bauarbeiten daran sollen möglichst vor den Domfestspielen in 2018 beendet werden, die weiteren Maßnahmen werden dann danach fortgeführt.alk

Region

Stadt investiert 810.000 Euro

Wie geht es weiter nach der 9. oder 10. Klasse?