Blitzlichtgewitter am Dienstag: Schön – und ohne Schäden

Bad Gandersheim. Jedes Gewitter ist anders. Das am Dienstagabend, das von Süden auf Bad Gandersheim und den gesamten Harzraum zuzog, sah zunächst beängstigend aus, lieferte dann aber ein piktoreskes Blitzschauspiel und zum Glück nur verhältnismäßig ruhigen Landregen. Zahllose Blitze zuckten zwischen 22 und 1 Uhr nachts über den Himmel. Nicht – wie bei vielen anderen Gewittern – nur als kurzes Aufleuchten wahrnehmbar, sondern wegen des geringen Regens und damit entsprechend guter Weitsicht weit verzweigt über den ganzen Himmel, wie obige Weitwinkelaufnahme zeigt.

Die Blitze legen dabei von Anfang bis Ende auch mal Strecken zwischen 20 und 50 Kilometern Entfernung zurück. Am Dienstagabend handelte es sich bei den meisten um sogenannte Wolke-zu-Wolke-Blitze, das heißt, sie schlugen selten Richtung Erde ein, was ja ihr größtes Schadpotenzial wäre. Einsätze sind im Umkreis Bad Gandersheims nicht bekannt geworden. Andere Bereiche Deutschlands traf es hingegen in der Nacht deutlich heftiger, da lag Bad Gandersheim diesmal gerade am Westrand einer besonder heiklen Wetterzone.rah

Region

Auf Stippvisite in Goslar

Von herrlich bis gefährlich