„Grillen + Feuer“ der Dorfgemeinschaft

Wrescheröder feierten an der Kühlerbrunnenhütte

Wrescherode. Zum mittlerweile 5. Mal fand kürzlich bei einigen Regenschauern und dennoch guter Laune das „Grillen + Feuer“ der Dorfgemeinschaft Wrescherode an der Kühlerbrunnenhütte in Wrescherode statt. Den Auftakt der Veranstaltung leitete der 1. Vorsitzende – Torsten Schnute – mit einem kleinen Gedicht ein. Hintergrund hierbei war das 20-jährige Bestehen der Schutz- und Wanderhütte auf dem „Kühler“. Mit einem hölzernen Dankesschild, das seinen Platz in der Hütte gefunden hat, wurde den Erbauern, für die im Jahre 1997 erbrachten Leistungen, gedankt.

Leckereien vom Grill, garniert mit vielen gespendeten Salaten, sorgten für eine ausreichende Stärkung. Für das „nasse“ leibliche standen zahlreiche Getränke zur Verfügung.

Trotz des nicht ganz so guten Wetters löste sich die Veranstaltung erst gegen 23.30 Uhr allmählich auf. Für die älteren Mitglieder stand ein Hin- und Rückfahrservice zur Verfügung. Dieser wurde dankbar angenommen. Infolge der guten Resonanz wird es auch im kommenden Jahr wieder so ein Ereignis geben.
Die nächste Veranstaltung der Dorfgemeinschaft wird die „Nachtwanderung“ am 3. November sein.red

Region

Stadt investiert 810.000 Euro

Wie geht es weiter nach der 9. oder 10. Klasse?