Schulabgänger der Oberschule spenden Erlös von Abschlussball

Abschlussjahrgang 2017 unterstützt ambulante Kinder- und Jugend-Hospizarbeit

Der Abschlussjahrgang 2017 der Oberschule.

Bad Gandersheim. Die Schüler und Schülerinnen des Abschlussjahrgangs der 10. Klassen (er war in diesem Jahr dreizügig) belohnten sich für die nicht immer leichten Vorbereitungen auf die Abschlussprüfungen mit einem wunderbaren Abschlussball am 16. Juni auf Traupes Tenne. Nach Auswertung der Eintrittspreise, des Getränkeverkaufs vor Ort und vielen Kuchenspenden in Gegenüberstellung zur Gesamtkostenrechnung ergab sich ein Überschussanteil von 250 Euro.

Den knapp 60 Schülern wurden mehrere Alternativen zur Verwendung des Geldes geboten wie zum Beispiel ein gemeinsames Grillen im Nachgang zum Berufs- oder Ausbildungsstart sowie die Aufteilung des Betrages unter allen. Schnell fand sich jedoch die Idee, diesen Erlös lieber für einen gemeinnützigen Verein zu spenden, was von allen Schülern als auch den Eltern demokratisch befürwortet wurde.

Das Geld wird nun an den deutschen Kinderhospizverein an den Göttinger Standort übergeben, für die ambulante Kinder- und Jugendhospizarbeit in Göttingen und Region.

Dieser unterstützt und berät Familien, deren Kinder eine lebensverkürzende Erkrankung haben.

Die zuständige Koordinatorin, Hanne Hagen freute sich sehr über die Zuwendung und dankt den ehemaligen Schülern, sendet Grüße und wünscht allen einen guten Start ins Berufsleben. Gleichzeitig lädt sie alle Interessierten sowie Lehrer und Schüler ab der 6. Klasse dazu ein, am Montag, 4. September, um 20 Uhr den preisgekrönten Film „Mondscheinkinder“ im Göttinger?Lumiere Kino anzuschauen. Informationen zum Film siehe Kasten rechts.red

Region

Stadt investiert 810.000 Euro

Wie geht es weiter nach der 9. oder 10. Klasse?