„Ehrenamt ist wichtige Säule“

Premiere in Rhüden: Ortsbürgermeister Frank Hencken hatte zum Abend der Begegnung geladen

Ortsbürgermeister Frank Hencken brach eine Lanze für das Ehrenamt.

Rhüden. Erstmals hatte Rhüdens Ortsbürgermeister Frank Hencken gemeinsam mit dem Ortsrat zu einem Abend der Begegnung ins Rhüdener Hotel „Zum Rathaus“ eingeladen. Zu dieser Premiere hatte er im Vorfeld alle Bürger/Innen eingeladen, die sich in den eingetragenen Vereinen als Ehrenamtliche in das Rhüdener Gesellschaftsleben mit einbringen. Dies betraf vor allem die Vereine und Verbände sowie die örtliche Kirchengemeinde.

Von den rund 70 geladenen Gästen erschienen bei dieser Premiere rund 60 Personen. Zu Beginn der Veranstaltung referierte Frank Hencken zunächst über das Ehrenamt. „Das Ehrenamt in unseren örtlichen Vereinen und Verbänden bildet eine der wichtigsten Säulen in unserer Dorfgemeinschaft und bietet den Bürgerinnen und Bürgern einen unschätzbaren Wert an Allgemeinwohl und attraktiven Freizeitangeboten“, so Hencken zu Beginn seiner Ausführungen.

„Für ein aktives Vereinsleben und eine lebhafte Dorfgemeinschaft hat sich eine gute Kommunikation unter den Vereinen und Verbänden als besonders wichtig erwiesen. Dieser Austausch sollte auch künftig gefördert werden. Daher gelte es, einmal besonders denen zu danken, die sich ehrenamtlich seit vielen Jahren in den örtlichen Vereinen und Verbänden einbringen, so Hencken. In dem Zusammenhang zeigte der Orstbürgermeister auf, dass namentlich im Sportbereich das Angebot in Rhüden so breit aufgestellt ist, dass für jeden etwas dabei sein sollte. Der Abend der Begegnung diene vor allem diesem Ziel, aber auch ein Aus- und Rückblick auf wichtige kommunalpolitische Entscheidungen im Ort dürfe gerade für die engagierten Bürger(innen) in Rhüden von besonderem Interesse sein.

Daher zeigte Ortsbürgermeister Frank Hencken schlaglichtartig wichtige ortsbezogene Themenfelder auf. Namentlich das Engagement von Ehrenamtlichen habe sehr zum Fortbestehen des Rhüdener Freibades beigetragen. Darüber hinaus habe die Stadt Seesen derzeit auf breiter Basis ein Programm zur Fortentwicklung des Vereinssports aufgelegt. Dies werde auch Rhüden sehr zugute kommen. Im kulturellen Bereich hob Frank Hencken noch das Osterfeuer, das Bossel-Turnier, den Laternen-Umzug, das Oktoberfest und den Weihnachtsmarkt hervor. Vielleicht lassen sich in Zukunft solche wichtigen Veranstaltungen auch verstärkt auf mehrere Schultern verteilen. Der Weihnachtsmarkt könne sich so gesehen als Zukunftsmodell ausmachen, so Ortsbürgermeister Hencken.

Der MGV von 1861 Groß Rhüden, der die mit reichlich Beifall begleitete Rede mit passendem Liedgut umrahmt hatte, leitete dann musikalisch den informellen Teil des Abends ein. Bei einem leckeren Buffet und angenehmen Tischgesprächen klang der harmonische Abend dann aus.JK

Rhüden

Sicher zur Schule

Viele Highlights bei den Pfeilen