Neue Wackelbrücke der Grundschule übergeben

Förderverein und Harzenergie als Sponsoren

Übergabe der neuen Wackelbrücke mit Melanie Hönisch (Fünfte von links) vom Förderverein der Grundschule und Frank Uhlenhaut (Dritter von rechts) von der Harz Energie.

Rhüden. Der Förderverein der Rhüdener Grundschule unter der Federführung von Melanie Hönisch konnte jetzt ein nagelneues Spielgerät für eine bewegungsbetonte Pausenbeschäftigung der Rhüdener Grundschüler übergeben. In Kooperation mit der Harz Energie, vertreten durch Frank Uhlenhaut, und im Beisein von Rhüdens Ortsbürgermeister Frank Hencken konnte die TÜV-geprüfte Wackelbrücke der Grundschule übergeben werden.

Das Finanzvolumen von insgesamt 2.300 Euro wurde zum einen durch den Ehrenamts-Fonds der Harz Energie, zum etwas größeren Teil aber durch den Förderverein der Grundschule aufgebracht. Dieser hatte in der Vergangenheit durch etliche Aktionen, wie etwa Kaffee- und Kuchenverkauf bei Rhüdener Veranstaltungen, seinen Etat entsprechend aufbessern können.

Dankenswerterweise hatte der Baubetriebshof der Stadt Seesen das Aufstellen des Spielgeräts übernommen, so dass hierdurch nicht unerhebliche Mehrkosten eingespart werden konnten. Der Rhüdener Ortsrat hatte im Vorfeld übrigens einen entsprechenden Förderantrag zugunsten des Förderkreises bei der Harz Energie gestellt. Die Kinder werden nun sehr bald die neue Wackelbrücke für sich erobern und viel Freude am neuen Pausenfüller haben. Schulrektorin Silke Preuße zeigte sich im Nachgang sichtlich erfreut und dankte den Sponsoren herzlich.

„Ohne das Engagement der Öffentlichkeit ist der schülerfreundliche Standard in unserer Schule nicht so ohne weiteres aufrechtzuerhalten“, so Silke Preuße abschließend.JK

Rhüden

Spendensumme aufgestockt

Arbeitsgruppe der Natur-und Heimatfreunde saniert trotz Corona alle Ruhebänke