SPD-Fraktion nimmt Baustelle der neuen Kita in Rhüden unter die Lupe

Frank Hencken gab der Fraktion einen Überblick über die geplanten Baumaßnahmen

Bei sonnigen, aber frostigen Temperaturen besichtigte die SPD-Ratsfraktion die gerade begonnenen Bauaktivitäten zur Erschließung der neuen Kindertagesstätte in Rhüden an der Maatestraße.

Rhüden. Bei sonnigen, aber frostigen Temperaturen besichtigte die SPD-Ratsfraktion am vergangenen Montag im Vorfeld ihrer Fraktionssitzung die gerade begonnenen Bauaktivitäten zur Erschließung der neuen Kindertagesstätte in Rhüden an der Maatestraße. Ortsbürgermeister und Stadtratsmitglied Frank Hencken gab der Fraktion einen Überblick über die geplanten Baumaßnahmen und wusste auf entsprechende örtliche Besonderheiten hinzuweisen.

Neben dem neu zu verlegenden Schmutz- und Regenwasserkanal müssen auch entsprechende Versorgungsleitung für Strom, Wasser, Gas und Telekommunikation verlegt werden. Bei dieser Gelegenheit muss auch der vorhandene Versorgungskasten vom Grundstück der zukünftigen Kindertagesstätte auf das dahinterliegende Grundstück versetzt werden, damit auch zukünftig das Osterfeuer an der „Maate“ ermöglicht wird. Bevor das diesjährige Osterfeuer allerdings wie geplant Ende April stattfinden kann, ist noch die gesamte Baustraße inklusive Wendeplatz in bituminöser Bauweise fertigzustellen. Rhüdens Ortsbürgermeister zeigte sich dennoch sichtlich zufrieden mit dem zügigen Fortschritt dieser ersten Baumaßnahmen.

„Die SPD-Ratsfraktion wird dieses wichtige Bauvorhaben in Seesens größtem Ortsteil weiterhin eng begleiten, um bei notwenigen Entscheidungen entsprechend schnell reagieren zu können“, so Fraktionsvorsitzende Andrea Melone.red

Rhüden

Zwei Tage Zeltfest in Rhüden

Für einen sicheren Schulweg

Mit der Seifenkiste auf der Jagd nach der Bestzeit