Spendensumme aufgestockt

Lions-Club Seesen-Bad Gandersheim gibt 3375 Euro für das Freibad Rhüden / 225 Kinder-Saisonkarten verteilt

Saisonkarten für 225 Kinder – der Lions-Club Bad Gandersheim-Seesen übergibt in Person von Bernd Frerichs, Rolf Willke und Dieter Brinkmann (ab 2. von links) 3375 Euro an Robert Michel für das Freibad in Rhüden.

Rhüden. Der Sommer steht vor der Tür und bald auch die Sommerferien. Zum warmen Wetter gehört der Freibadbesuch im Sommer einfach dazu. Auch wenn es in diesem Jahr strenge Hygiene- und Abstandsvorschriften aufgrund der COVID-19-Pandemie gibt, den Spaß am kühlen Nass wollen sich die Menschen und vor allem die Kinder nicht entgehen lassen. Dank einer großzügigen Spende der Stiftung des Lions-Clubs Bad Gandersheim-Seesen, bekommen 225 Kinder Saisonkarten für das Freibad in Rhüden. Der Freibadbeauftragter des TSV Rhüden, Robert Michel, verteilte die Saisonkarten an die Kinder der Grundschule Rhüden sowie an die Kinder der Kindergärten in Rhüden und Bilderlahe. Auch die 32 Kinder des Kindergartens Bornhausen konnten sich bereits über die Saisonkarten freuen.

„Aufgrund des hohen Engagements Robert Michels, haben wir uns dazu entschlossen, die ursprünglich geplante Spendenhöhe von 1500 Euro auf 3375 Euro aufzustocken, damit alle Kinder der genannten Einrichtungen in den Genuss der Saisonkarten kommen können“, freut sich Dieter Brinkmann, Präsident des Lions-Clubs und Vorstandsmitglied der Lions-Stiftung. Somit profitieren statt ursprünglich 100 Kinder nun 225 Kinder von der Unterstützung der Lions-Stiftung. Brinkmanns Stiftungsvorstandskollege Bernd Frerichs ergänzt: „Für Kinder bietet das Freibad eine tolle Freizeitbeschäftigung“.

Auch Rolf Willke, ebenfalls Vorstandsmitglied der Lions-Stiftung, würdigt die ehrenamtliche Arbeit des Freibad-Teams. „Es ist wichtig, dass solche Einrichtungen diese COVID-19-Krise überstehen und für die Zukunft erhalten bleiben“. Robert Michel dankt den Lions-Vertretern herzlich für die großzügigen Zuwendungen. Alle drei Lions-Vertreter sind sich einig, dass ein solch wichtiges Freizeitangebot wie das Freibad unbedingt für den Ort Rhüden und seine Bewohner erhalten werden muss.

Das Freibad Rhüden hat am 13. Juni seine Pforten – natürlich unter Berücksichtigung entsprechender Auflagen – geöffnet. „Es ist beeindruckend zu sehen wie schnell und umsichtig die Verantwortlichen die Vorgaben umgesetzt haben“, so Dieter Brinkmann. Das hohe Maß an ehrenamtlichem Engagement, das Robert Michel und sein Freibad-Team zeigt, um den Freibadbetrieb wieder aufzunehmen, ist in der heutigen Zeit nicht selbstverständlich. Und nicht allen Freibädern gelingt die Umsetzung der coronabedingten Auflagen. Daher ist die Spende der Lions-Stiftung auch ein Signal an die Region: „Wir unterstützen euch!“ Genau das entspricht auch dem Motto der Lions, „We serve – Wir dienen“.

Der Lions-Club und seine Stiftung haben sich dem Dienst an der Gemeinschaft und der Toleranz im menschlichen Miteinander verpflichtet. Mit der Unterstützung des Freibads Rhüden leistet die Stiftung des Lions-Clubs einen wichtigen sozialen Beitrag für die Gesellschaft. Sie engagiert sich bereits seit Jahren intensiv für die Kinder in der Region und konnte zum Beispiel durch eine Spende im vergangenen Jahr 32 Kindern den Erwerb des „Seepferdchen“-Abzeichen ermöglichen.red

Rhüden

Arbeitsgruppe der Natur-und Heimatfreunde saniert trotz Corona alle Ruhebänke