Turnhalle wurde ein Narrenschiff

TSV Rhüden hatte auch in diesem Jahr wieder zum Kinderfasching eingeladen

Zahlreiche Helfer des TSV Rhüden sorgten für einen reibungslosen Ablauf des Faschingsvernügens.

Rhüden. Die Turnhalle in Rhüden füllte sich am Sonnabend zum Kinderkarneval schlagartig mit allerlei buntem Volk. Empfangen wurden sie von Magd und Knecht, die mit einem vielfältigen Kuchenbuffet die Meute zu Spiel, Spaß und Essen eingeladen hatten. Die Mädchen und Jungen strömten aber zunächst zum Eingangstor, zielgenau auf„ Buzz Lightyear“ (Andreas Thelen – 1. Vorsitzender des TSV Rhüden), zu. Dieser begrüßte alle mit einer galaktischen Rede und führte dann im Zuge einer Polonaise die kleinen Gäste durch die festlich geschmückte Turnhalle. Anschließend konnten sich die Kinder an den vielen Turn- oder Spielstationen vergnügen.

Ob beim Eierlauf, Fischeangeln, Froschweitwurf oder Dosenwerfen – alle hatten ihren Spaß. Für die großen Gäste, die sich auch vielfältig kostümiert hatten, gab es die Möglichkeit sich mit Kuchen, Laugengebäck und Kaffee zu stärken. Die ganz Kleinen konnte sich wieder in einer geschützten Babyecke mit Bällebad, Krabbeltunnel und Trichterschaukel vergnügen.

Viel zu schnell endete der schöne Nachmittag und die Kleinen und Großen gingen ausgepowert und glücklich nach Hause. Der TSV Rhüden war wieder sehr zufrieden mit dem Ablauf des Kinderfaschings, konnte man doch gut 200 Besucher zählen.

Der Dank gilt erneut den zahlreichen freiwilligen Helfern, ohne die die Veranstaltung nicht möglich gewesen wäre.cmh

Rhüden

Spendensumme aufgestockt

Arbeitsgruppe der Natur-und Heimatfreunde saniert trotz Corona alle Ruhebänke