Auch Seesen setzt ein Zeichen

Seesen. Am gestrigen Sonntag wehte vorm Seesener Rathaus neben der Seesener Fahne auch die aus Tibet. Dahinter steckt eine Solidaritätsaktion mit dem tibetischen Volk, an der sich erneut die Stadt Seesen beteiligt hatte. Seit 1996 ruft die Tibet Initiative Deutschland Sädte, Gemeinden und Landkreise zum „Flagge zeigen für Tibet” auf.  Sie wollen damit auf die Unterdrückung des tibetischen Volkes aufmerksam machen, das seit 1949 von China unterdrückt wird. Anlass ist der Jahrestag des tibetischen Volksaufstandes vom 10. März, der sich gestern jährte.syg

Seesen

Frank Preuß und Detlef Gelbe neu im Stadtrat

Bollergasse zum Schluss