Dankes-Essen für die „Hüttendienstler“

Ehrenamtliche leisteten im vergangenen Jahr 1800 Arbeitsstunden / Saison 2018 beginnt am 8. April

Der Harzklub-Zweigverein Seesen hatte seine fleißigen „Hüttendienstler” am Sonnabend zum Dankeschönessen eingeladen.

Seesen. Am vergangenen Sonnabend hatte der HZV Seesen die Hüttendienstler von der letzten Saison in die Wanderhütte Neckelnberg eingeladen. Dort hatte die Hüttenwartin Gabriele Hartmann mit ihren Helferinnen ein zünftiges Essen vorbereitet.

Der HZV-Vorsitzende Horst Schiller begrüßte die Teilnehmer und sagte noch einmal Danke für die 1800 ehrenamtlichen Arbeitsstunden an der Hütte. Diese vielen Stunden wurden von 25 Personen geleistet. Dabei waren auch drei syrische Helfer, die seit einiger Zeit in Seesen leben und 150 Stunden an der Hütte geholfen haben.

Die Hüttendienstler mit den meisten Arbeitsstunden (Kurt Hettling 384 Stunden, Gerhard Oppermann 352 Stunden und Gabi Hartmann 309 Stunden) wurden mit einem Gutschein bedacht. Anschließend blieb man noch einige Stunden in gemütlicher Runde in der Hütte. Die Saison 2018 wird am 8. April eröffnet und geht bis Ende Oktober.HS

Seesen

Eintauchen in die Historie

Christina Schmidt und Stefan Metze sichern sich die Titel

Saxophonmusik im Doppelpack

Karibik-Feeling im Freibad