Die Einweihung des „Jacobson-Hauses“ steht bevor

Am Freitag feierliche Umbenennung des Bürgerhauses im Rahmen der Jacobson-Tage

Seesen. Endlich ist es so weit: Am morgigen Freitag findet die Einweihung des Jacobson-Hauses in Seesen statt. Die Feierlichkeiten dauern bis zum Sonntag an und starten heute um 19 Uhr mit dem Akt zur offiziellen Umbenennung des Bürgerhauses in „Jacobson-Haus”.

Die Vision der Stadt Seesen ist es, damit das zentral gelegene Bürgerhaus beziehungsweise Jacobson-Haus mitten im Zentrum der Stadt in einen lebendigen Kultur- und Bildungsort zu verwandeln. Die im Haus ansässigen Akteure wie Musikvereine, Seniorenclubs, das Jugendzentrum, die Bibliothek, städtische Einrichtungen, Initiativen und Künstler organisieren gemeinsame Projekte und Veranstaltungen, die die unterschiedlichen Generationen miteinander ins Gespräch bringen sollen. Immer mehr Bürger sollen sich gleichzeitig angesprochen fühlen und dazu eingeladen werden, den Ort zu nutzen und das Kulturangebot ihrer Stadt aktiv mitzugestalten.

Vertreter der Kulturstiftung des Bundes und des TRAFO-Büros diskutieren mit Bürgermeister Erik Homann und Vertretern der örtlichen Kulturszene. Die Veranstaltung ist öffentlich und Gäste sind ausdrücklich erwünscht.

Anschließend an ein literarisches Konzert über Israel Jacobson mit Andrea Freistein-Schade und Claudia Schaare wird am Freitagabend ein kulturpolitisches Podiumsgespräch folgen. Darin wird es um die Bedeutung und Entwicklung von Kulturorten in ländlichen Räumen gehen.

Am Sonnabend, 30. Juni, findet dann die Seesener Nacht statt – die große Sommer-Party mit Radio ffn. Dort moderiert Axel Einemann lustige Showeinlagen und sorgt mit DJ Chris bis in die Nacht für Partystimmung. Die Top-Band „klar!“ aus Köln präsentiert zudem eine mitreißende Bühnenshow zusammen mit Party Music live.

Am Sonntag, 1. Juli, lädt das Jacobson-Haus schließlich zum Entdecken ein. Es wird überall vielfältige Angebote sowohl für Erwachsene als auch für Kinder geben. Dazu zählen ein lnstrumentenkarussell, Birkenblattblasen, Jodelvorführungen, Lesungen, Ausstellungen, Tiere malen mit Kindern und mehr. In der Bücherei singt Karen Thöle und liest aus „Ritter Rost“ vor. Carolin Görtler zeichnet mit Kindern Tiere und Menschen.

Im Foyer präsentiert sich das Israel-Jacobson-Netzwerk mit einem Informationsstand und stündlicher Verlosung eines Merian-Führers. Die Junge Bühne Seesen steht mit einem Infostand mit Verkleidungskiste am Wasserspiel auf dem Jacobsonplatz. Durch die Jugendfreizeitstätte wird eine Ralley für Kinder und Jugendliche angeboten, die an allen oben aufgeführten Aktionen vorbei führt. Dort müssen dann Fragen beantwortet und kleine Aufgaben gelöst werden.

Am Ende werden unter den Teilnehmern Preise verlost. In Kooperation mit der JFS bietet die Seesener Künstlerin Heike Winkler „Steine bemalen“ an. Der MTV Seesen ist mit einer Maschine zur Messung der Wurfgeschwindigkeit auf der Jacobsonstraße präsent. Am Bühnenprogramm beteiligt sind das Sinfonische Blasorchester, die Vereinigung „Seesen singt”, das Gymnasium Seesen, das Blasorchester 17,5, das Impro-Theater der Jungen Bühne Seesen, die Trommelgruppe vom AKIT, die Band Elke auf dem Holzweg und das Blasorchester 12,5. Außerdem gibt es Folk mit Stan Silver. Die Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst aus Hildesheim präsentiert überdies ihre studentischen Arbeiten zur Umgestaltung des Jacobson-Hauses.
Es wird also viel los sein im neuen Jacobson-Haus an diesem Wochenende. Ein besonderer Clou wartet im Freien, wo ein großer Streetfood-Markt mit besonderen Genüssen für das leibliche Wohl sorgt. Außerdem haben die Geschäfte rund um das Geschehen ebenfalls geöffnet.uk

Seesen

Volkersheim sammelt Punkte

Münchehöfer Vereine und Verbände sammeln Geld für Opfer des Brandes

Oberschule öffnet Türen