Die Nacht der„Bewegten Bilder“

Freiluft-Karrikaturen-Ausstellung im Wilhelm-Busch-Haus

Bei Zwiebelkuchen und Wein genossen die Besucher das Ambiente des alten Pfarrgartens und lauschten dem brillanten Gitarrenspiel des Duos Schneider & Schneider.

Mechtshausen. Auch in diesem Jahr gab es wieder eine Freiluft-Karikaturen-Ausstellung im Garten des Wilhelm-Busch-Hauses, die mit einer „Nacht der Bewegten Bilder” eröffnet wurde. Bevor die Besucher mit Taschenlampen mehr als 200 Cartoons betrachteten, genossen sie im Schatten der hohen Bäume bei Zwiebelkuchen und Wein das Ambiente des alten Pfarrgartens und lauschten dem brillanten Gitarrenspiel des Duos Schneider & Schneider. Vater und Sohn Schneider, beides studierte Musiker aus Seesen, stimmten in ihrem einstündigen Konzert mit einem breiten Repertoire auf den Abend ein.

Dieses Mal geht es bei der Ausstellung um das Rad, diese Erfindung, die einiges in Bewegung gebracht hat, ob nun als Fahrrad, am Rollator oder am Auto. Längst ist es nicht nur Teil eines Fortbewegungsmittel, sondern auch Statussymbol.

Die Ausstellung der Cartoons rund ums Rad, die vom Förderkreis Wilhelm-Busch-Haus organisiert und durch den Regionalverband Harz gefördert wird, kann noch bis zum 27. Oktober in Mechtshausen besucht werden. Das Wilhelm-Busch-Haus ist von Dienstag bis Freitag von 15 bis 17 Uhr sowie Sonnabend und Sonntag von 12 bis 17 Uhr geöffnet.red

Seesen

Sanierung schreitet voran

Hoffest der CDU Bornhausen erneut ein Besuchermagnet

„Ein großer Verlust“