Ein großartiges Weihnachtskonzert

Chor und Orchester der Neuapostolischen Kirchengemeinde hatten am dritten Sonntag im Advent eingeladen

Der Chor der Neuapostolischen Kirche stimmte auf das Weihnachtsfest ein.

Seesen. „Jubilate – Freut euch!“ Unter diesem Motto hatten der Chor und das Orchester der Neuapostolischen Gemeinde Seesen am dritten Adventssonntag zu einem Weihnachtskonzert eingeladen. Wegen eines Erweiterungsbaus am eigenen Kirchengebäude ist die Gemeinde nun schon längere Zeit in einer Werkshalle an der Küstriner Straße untergebracht – sicherlich ein ungewöhnlicher Ort für ein kirchliches Weihnachtskonzert. Den darbietenden Sängern, Instrumentalisten und Kindern gelang es aber vortrefflich, Weihnachtsfreude zu verbreiten und die Zuhörer in festliche Stimmung zu versetzen.

Das Konzert wurde mit einem einladenden „Herbei, o ihr Gläub'gen“ vom gemischten Chor mit Hans-Joachim Prust an der Orgel, Greta Franken an der Violine und Barnabas Irmer am Violoncello eröffnet. Die gut 40 Sängerinnen und Sänger des Gemeindechores unter der Leitung von Petra Borchert ließen teils a cappella und teils mit instrumentaler Begleitung Weihnachtslieder aus verschiedenen Epochen erklingen. Von „Es ist ein Ros entsprungen“ von Praetorius bis „Ehre“ von Silcher konnte der Chor in allen Vorträgen sicher und dynamisch flexibel überzeugen.

Die Freude über das Weihnachtsfest zog sich wie ein roter Faden durch die vorgetragenen Stücke. Ob „Fröhliche Weihnacht“ in einer Fassung für Männerchöre oder „Der Christbaum ist der schönste Baum“ als Frauenchor oder „Als die Welt verloren“ erklang, immer wieder war die Freude über das bevorstehende Weihnachtsfest zu spüren.

Freude bereiteten insbesondere auch die Darbietungen der Kinder. Zunächst musizierten sie mit Flöten und Orff-Instrumenten „Jingle Bells“, was ihnen viel Beifall einbrachte. Für die Zeit des Wartens auf Weihnachten gaben sie einen guten Rat mit dem Lied „Wenn dich Warten müde macht, dann tu doch was“.

Schließlich wechselten kurzerhand 15 Chorsängerinnen und -sänger den Platz, setzten sich an ihre Instrumente und musizierten „We Wish You A Merry Christmas“ und „Joy To The World“ in schwungvollen Orchesterarrangements.

Andächtig wurde das Weihnachtsgeschehen bestaunt, als der Chor – begleitet von Doris Gernhöfer am Klavier und Lennart Irmer an der Violine – den Choral „Ich steh an deiner Krippen hier“ intonierte. Auch die „Pastorale“ von Corelli, vorgetragen mit Petra Borchert an der Querflöte und Arno Borchert am Klavier, war in ihrem ruhigen Fluss sehr besinnlich. Umso mitreißender wirkte das von Chor und Klavier zum Abschluss vorgetragene „Jubilate“. Nach einem begeisterten Applaus der zahlreichen Zuhörer gab es als Zugabe noch die bekannte „Weihnachtshymne“ von Mendelssohn Bartholdy. Bei einer Tasse Kaffee und Keksen konnte man das Erlebte noch einmal Revue passieren lassen.Die Konzertbesucher sparten nicht mit Lob für die Darbietenden, was wiederum große Freude bei den Sängern und Instrumentalisten auslöste.red

Seesen

Ein fröhliches Gründungsfest

Insgesamt 126 Erstklässler im Seesener Stadtgebiet eingeschult