Einschulung der neuen Fünftklässler am JGS

Die 95 Neugymnasiasten wurden feierlich an ihrer neuen Schule begrüßt

Schulleiter Stefan Bungert erläuterte zunächst die Entstehungsgeschichte der Schule.

Seesen. Endlich geht es wieder los. Nach der langen Pause sind alle etwas aufgeregt und vor allem auf die Neuzugänge richten sich die Blicke. Nein, hier ist nicht die Rede vom Start der neuen Bundesligasaison. Das neue Schuljahr hat begonnen und mit ihm sind die neuen Fünftklässler am Jacobson-Gymnasium Seesen begrüßt worden.

In der Aula des Schulzentrums versammelten sich zu diesem Anlass am vergangenen Donnerstag 95 Neugymnasiasten und ihre Familien, um feierlich am JGS eingeschult zu werden. Den Auftakt der Festveranstaltung gestaltete der Chor des Gymnasiums unter der Leitung von Rebekka Schanbacher. Im Anschluss daran hieß die Koordinatorin für den Sekundarbereich I, Susanne Kettmann, die neuen Schüler willkommen und gab ihnen einen Ausblick auf ihre nun beginnende neunjährige Schulzeit am JGS. Darin betonte sie, dass neben dem üblichen Fachunterricht einiges mehr am Jacobson-Gymnasium geboten werde und auch das Lachen nicht zu kurz kommen wird. Als Beweis dafür führten Schüler der Theater-AG im Anschluss einen Sketch auf, der seine Wirkung nicht verfehlte.

Bevor jeder der neuen Jacobson-Schüler einzeln auf die Bühne gerufen wurde, erläuterte Schulleiter Stefan Bungert ihnen die Entstehungsgeschichte der Schule und das daraus erwachsene Leitbild. Schließlich riefen die vier Klassenlehrer ihre neuen Schützlinge auf die Bühne, wo sie vom Schulleiter eine Einschulungsurkunde erhielten und per Handschlag bestätigten, sich an die Regeln der Schulgemeinschaft zu halten.

Nach Beendigung der offiziellen Einschulungsfeier bot der Eltern- und Freundeskreis des Jacobson-Gymnasiums eine kulinarische Stärkung an, sodass für die Eltern noch Gelegenheit bestand, miteinander zu plaudern. Die neuen Schüler bezogen zum ersten Mal mit ihren Klassenlehrern ihre neuen Klassenräume und wurden bei der Vollversammlung im Pädagogischen Zentrum des JGS von der gesamten Schulgemeinde mit großem Applaus willkommen geheißen.

In den nächsten Tagen erhalten die Fünftklässler während der Einführungswoche Gelegenheit, sich am Jacobson-Gymnasium einzuleben. Zunächst haben sie viel Unterricht mit ihren Klassenlehrern, die ihnen eine Fülle an notwendigen organisatorischen Informationen vermitteln, aber auch dafür sorgen, dass sich die Schüler untereinander besser kennenlernen. Jeder der vier fünften Klassen stehen Patenschüler aus den höheren Klassenstufen zur Seite.

Mit diesen Paten konnten die neuen Fünftklässler am Freitag bereits im Rahmen einer Rallye die Wege im Schulgebäude und die Namen der wichtigsten Ansprechpartner kennenlernen. Am Dienstag werden sich die Neuen traditionell mit der Aktion „Kleine Hände“ am Schulgebäude verewigen. Am Mittwoch beginnt dann der reguläre Unterricht und die Neuzugänge können zeigen, was in ihnen steckt.red

Seesen

Sanierung schreitet voran

„Ein großer Verlust“