Fahrbahnerneuerung auf der K 61 noch bis Ende der Woche

Zwischen Hammershäuser Mühle und Seesen wird eine neue Deckschicht eingebaut

Bis zum Ende der Woche soll die Sanierung der K 61 abgeschlossen sein.

Seesen. Seit Anfang des Monats wird die Kreisstraße 61 zwischen der B 243 und dem Bahnübergang bei Seesen die Fahrbahn erneuert. Die  Arbeiten werden unter Vollsperrung durchgeführt, die Umleitungsstrecken sind ausgeschildert. Viele Verkehrsteilnehmer müssen Umleitungen in Kauf nehmen nehmen und fragen sich, wie lange die Maßnahme noch andauern wird.

Im Rahmen der Maßnahme wird eine 14 Zentimeter dicke Trag- beziehungsweise Deckschicht eingebaut. Gleichzeitig werden die Seitenbereiche und Zuwegungen entsprechend angepasst. Für die Fahrbahnerneuerung des knapp 1,4 Kilometer langen Abschnitts hat der Landkreis Goslar als Baulastträger rund 500.000 Euro veranschlagt. Bis zum Wochenende bereits soll die Maßnahme beendet sein, der Verkehr dann wieder frei fließen können.

Die sogenannte Doppelkurve in Richtung Hammershäuser Mühle wird im Herbst im Rahmen der Kreisstraßenunterhaltung zusammen mit anderen Instandsetzungen im Zuge der Ortsdurchfahrten Engelade (K 57) und Rhüden (K 58) eine neue Deckschicht erhalten, um die Griffigkeit wieder herzustellen. Aus Sicherheitsgründen waren hier in der Vergangenheit Geschwindigkeitsbeschränkungen durch die Straßenmeisterei Seesen eingerichtet worden.uk