Förderung des Ehrenamtes durch die HarzEnergie

Frank Uhlenhaut zu Besuch beim Heimatverein Ildehausen

Zur Erinnerung an die Förderung der HarzEnergie stellten sich die Vorstandsmitglieder des Heimatvereins Klaus Lange, Helmut Wegner, Jutta Grotian, Dieter Kruse, Karl-Heinz Koch, Ortsbürgermeister Ralf Kleinfeld und Frank Uhlenhaut von der HarzEnergie vor dem Wandgemälde von Walter Rohloff auf.

Ildehausen. Der Heimatverein Ildehausen konnte dieser Tage einen besonderen Gast begrüßen. Es war Frank Uhlenhaut von der HarzEnergie in Osterode. Die HarzEnergie fördert das Ehrenamt in der Region. In diesem Jahr mit insgesamt 190.000 Euro, davon erhielt der hiesige Heimatverein auf Vorschlag von Ortsbürgermeister Ralf Kleinfeld 500 Euro. Der Vorstand des Heimatvereins lud daraufhin kurzfristig Frank Uhlenhaut ein, um sich ein Bild vom Verein zu machen.

Der Vorstand des Vereins begrüßte Frank Uhlenhaut schon auf dem Hof und informierte über das Gebäude, die alte Schule und die neu renovierten Räumlichkeiten. Auf dem Weg zu den Räumen des Heimatvereins erläuterte der Vorsitzende Dieter Kruse die Gemälde von dem einstigen Bewohner dem Lehrer und Hobby-Maler Walter Rohloff, aber auch die Renovierungen und der „Urzustand“ blieben nicht unerwähnt. Sichtlich beeindruckt nahm Frank Uhlenhaut im Raum des Heimatvereins mit Vertretern des Vorstandes und Ortsbürgermeister Ralf Kleinfeld Platz.

Alte Urkunden, Dokumente und Schönschreibhefte ausnahmslos in „Altdeutscher Schrift“ auch „Sütterlinschrift“ genannt aus dem 19. Jahrhundert und zum Teil noch früher präsentiert hier der Vorsitzende und informierte über die zahlreichen Arbeitsstunden der Mitglieder. Kleinere Relikte, wie eine alte Schultasche und einer Schiefertafel sowie eine alte Wandkarte gehörten ebenfalls dazu. Nicht unerwähnt blieb die Chronik von Ildehausen, die in akribischer Arbeit in den Jahren 2000 bis 2007 entstand.

Ein Gang in den Lagerraum beeindruckte Frank Uhlenhaut noch mehr. Archivierte Dokumente, teilweise von Sütterlinschrift „übersetzt“ in die heute übliche Schreibschrift von Dieter Kruse. Dieser bedankte sich bei Frank Uhlenhaut für die Förderung und überreichte die Dorfchronik von Ildehausen. Frank Uhlenhaut zeigte sich hochzufrieden, dass die Förderung an der richtigen Stelle angekommen sei. Er betonte die Wichtigkeit des Ehrenamtes ohne dem nichts geht.

Zum Abschluss besuchte man noch den Weinkeller, weniger des Weines wegen, sondern auch hier waren Wandgemälde von Walter Rohloff zu sehen. Ein gemeinsames Erinnerungsfoto vor dem großen Wandgemälde am Außengebäude beendete diesen informativen Nachmittag beim Heimatverein in Ildehausen.sip

Seesen

Das Friedenslicht ist in Seesen

Goldene Ehrennadel für Franz Maier

Großer Vertrauensbeweis

In England abschauen