Freude über Fahrrad-Spende

Gebrauchten Drahtesel für die Tafel stammen aus der Sammlung der Kolpingsfamilie

Vertreter der Kolpingsfamilie und der Seesener Tafel bei der Übergabe der gebrauchten Fahrräder.

Seesen. Die Mitglieder des Vorstandes der Kolpingsfamilie Seesen, Alfred Kaczmarczyk, Aurora und Peter Holzberger, Bernd Kirchner, Peter Pigul, Josef Münstermann, Alfred Hassa und Sabine Rensen, haben der Tafel Seesen einige noch gut erhaltene Kinder- und Erwachsenenfahrräder übergeben. Die gebrauchten Drahtesel stammen aus der Fahrradsammlung, die die Kolpingsfamilie bekanntlich im vergangenen Frühjahr durchgeführt hatte (der „Beobachter“ berichtete).

Seinerzeit wurde darum gebeten, die ausgedienten Zweiräder abzugeben, damit sie im Rahmen der Hilfeleistung für sozial schwache Familien wieder fahrtüchtig gemacht werden. Die Vorsitzende der Tafel Seesen, Marion Deerberg und Frank Schmidt, freuten sich natürlich riesig über die Sachspende, die nach Worten der Mitglieder des Vorstandes wie in vergangenen Jahren ganz im Sinne des Leitbildes des Kolpingwerkes getätigt wurde, sich für Bedürftige einzusetzen.red

Seesen

Zum Sehusafest können die Seesener die neuen Kirchenglocken bestaunen

Ein fröhliches Gründungsfest