Integration geht durch den Magen

Landfrauen kochten mit Flüchtlingsfrauen aus Seesen

Gemeinsam und mit viel Spaß wurden in der Küche der BBS an der Hochstraße leckere Gerichte gekocht.

Seesen. In den vergangenen Tagen führten die Seesener Landfrauen zusammen mit einigen Flüchtlingsfrauen zwei Kochnachmittage durch. Mit Hilfe des AKIT Seesen wurden schnell interessierte Frauen aus unterschiedlichen Herkunftsländern gefunden, aus Syrien, Irak, Eritrea und dem Sudan, die in Seesen ansässig sind, die mit ihren Paten an den Kursen teilnehmen wollten. Unter Anleitung von Ilse-Dore Bokelmann wurden am ersten Nachmittag einfache, deutsche Gerichte ausprobiert. Sprachbarrieren wurden mit Zeigen der Zutaten und Arbeitsweisen schnell überbrückt – kein Problem.

Waren die Damen an diesem ersten Nachmittag noch eher zurückhaltend, so hatte sich dies beim zweiten Treffen gelegt. Sie waren mit ganzer Fröhlichkeit dabei und zeigten ihr Kochkönnen. So zog ein Duft der vorderasiatischen Kräuter durch die Küche der BBS. Man ließ sich die leckeren Speisen schmecken und tasuchte sich über die Esskulturen in den Familien der jeweiligen Länder aus. „Diese ‘Begegnung über Kochen’ ist eine hervorragende Aktion, um sich näher zu kommen; man sollte dran bleiben, um das Zusammenleben zu fördern“, meinte die Vorsitzende des Landfrauenvereins Seesen, Martina Hirschfeld.

Der nächste Termin des Landfrauenvereins steht bereits am morgigen Mittwoch, 14. Februar, auf dem Terminkalender. Um 14 Uhr lädt der Vorstand zur Jahreshauptversammlung im Landhaus „Zum alten Fritz“ in Seesen ein. Im Anschluss daran heißt es „Das Hochbeet – Gärtnern auf hohem Niveau“. Ulrike Tubbe-Neuberg von der Landwirtschaftskammer Hannover wird hierzu referieren und Lust aufs Gärtnern machen. Am Dienstag, 27. Februar, ist die Kreisversammlung um 14.30 Uhr in Langelsheim in der Gaststätte „Zum Löwen“. Als Referentin erwartet man Ruth Gaidas zu einem LeseKabarett mit dem Thema „Nett sein ist was für Feiglinge“ (Kosten 11 Euro). Ruth Gaidas beschreibt ihren Alltag mit scharfem Blick und spitzer Feder. Mit dem Nettsein hat sie es dabei nicht so. Vegetarische Brotaufstriche, Tücken des Klimakteriums, Ehepaare und besonders die Schwererziehbarkeit von Männern widmet die Kabarettistin ihre ganz eigene Kreativität. Um Anmeldungen wird gebeten bei Martina Hirschfeld, Telefon (05381) 47210.

Am 6. März findet dann ein Kochkurs „Leckere Häppchen – Fingerfood“ unter der Leitung von Petra Rothfuchs um 18 Uhr in den Berufsbildenden Schulen in Seesen statt. Auch hierzu nimmt Martina Hirschfeld Anmeldungen entgegen. Zu allen Veranstaltungen sind Gäste/Interessierte immer willkommen.MS

Seesen

Eintauchen in die Historie

Christina Schmidt und Stefan Metze sichern sich die Titel

Saxophonmusik im Doppelpack

Karibik-Feeling im Freibad