Kleine Jecken sportlich groß in Aktion

„Volles Haus“: Kunterbunter Spaßnachmittag des MTV Seesen kam wieder einmal hervorragend an

Das MTV-Helfer-Team sorgte für eine rundum gelungene Veranstaltung.

Seesen. Immer, wenn der MTV Seesen in der Karnevalszeit alle „seine“ Kinder, deren Geschwister oder Freunde zum alljährlichen und bekanntermaßen ausgelassenen Turn- und Spaßvergnügen unter dem Motto „Kunterbunter Spaßnachmittag beim MTV“ in die große Sporthalle am Schildberg einlädt, kann davon ausgegangen werden, dass die „Bude“ wieder voll wird. Egal, wie das Wetter gerade ist – die Anziehungskraft dieses inzwischen schon 29. „Kunterbunten Spaßnachmittags“ ist nach wie vor ungebrochen. So war es auch am vergangenen Sonnabend wieder, als die Halle im wahrsten Sinne des Wortes schier aus den Nähten zu platzen drohte.

Verständlich, denn die Kinder wissen inzwischen ganz genau, dass ihnen dort in der Halle beim MTV ein überaus liebevoll aufgebauter Parcours zur Verfügung steht, auf dem sie sich nach Herzenslust austoben können. Sei es nun eine Fahrt in der stets in drangvoller Enge umlagerten Riesenschaukel, die Schaumkuss-Wurfmaschine, das Dosenwerfen, das große oder kleine Trampolin, die „Flitzischrägbahn“ mit ihren Rollbrettern, der aufblasbare Kletterturm mit seinem großen Hüpfkissen drumherum, die Hüpfburg, der Schwebebalken oder die „Tanz-Ecke“ bei Bianca – es kann schon schwer fallen, sich hier für eine Station zu entscheiden.

Bei den vielen Wettbewerben und Spielen mit anschließender Preisverteilung zeigten die phantasievoll verkleideten, hübsch kostümierten und überaus liebevoll bunt geschminkten Kinder, was sie so drauf haben. Doch es gab wie immer auch Bereiche, in denen sich die Kinder zu einer kurzen Verschnaufpause zurückziehen konnten. Bei der Maskenbildnerin konnten sie sich nachschminken oder sich ein neues Outfit verpassen lassen, beim Angelspiel eine ruhige Hand beweisen, beim Malen abschalten und in eine völlig andere Welt eintauchen oder ganz einfach mal zu Mutti oder Omi in die Cafeteria-Ecke verschwinden, um etwas zu essen, zu trinken oder nur mal zu schmusen.

Was die Kinder auch immer mit der ihnen zur Verfügung stehenden Zeit an diesem Nachmittag getan haben – sie verging förmlich wie im Fluge. Und als dann am späteren Nachmittag die vielen bunten Luftballons von der Decke herabschwebten und damit das Ende dieses überaus fröhlichen, naturgemäß aber auch etwas lautstarken Spiel- und Spaßnachmittages der Seesener Sportkinder-Szene angezeigt wurde, wollten es viele von ihnen noch nicht wahr haben. Am liebsten wären sie noch einmal zu der einen oder anderen Station hingelaufen, doch irgendwann hat alles einmal ein Ende.

Nun dürfen sie sich schon darauf freuen, wenn Bianca, Hardy und ihr unermüdlich wirkendes Helferteam im nächsten Jahr wieder dazu einladen, in die große Sporthalle am Schildberg zum nächsten „Kunterbunten Spaßnachmittag des MTV“ zu kommen.

Seesen

Eintauchen in die Historie

Christina Schmidt und Stefan Metze sichern sich die Titel

Saxophonmusik im Doppelpack

Karibik-Feeling im Freibad