Klingende Runde begrüßt ein neues Vorstandsmitglied

Bei der Jahreshauptversammlung stand die Neuwahl des Vorstandes an / Ehrungen gab es auch

Der neue Vorstand der Klingenden Runde (von links): Siegrid Harlos (Schriftführerin), Gertraude Neske (1. Vorsitzende), Lieselotte Stroschein (Kassenwartin), Roswitha Hechenblaickner (2. Vorsitzende und Notenwartin), Anke Friedrich ( stellvertretende Schriftführerin) und Ute Kaßler (stellvertretende Kassierin)

Bilderlahe. Klein aber fein, so präsentiert sich der Frauenchor Klingende Runde Bilderlahe. Dass die Frauen größtenteils hinter ihrem Chor und dem Verein stehen, wurde bei der Jahreshauptversammlung mehr als deutlich. Auf der Tagesordnung stand die Neuwahl des Vorstandes, überraschend musste aus gesundheitlichen Gründen die bisherige 2. Vorsitzende, Ulla Müller, ihren Posten kurzfristig zur Verfügung stellen, eine Neuwahl kam für sie nicht mehr in Frage.

Während andere Vereine bei so einer Geschichte rasch in Nöte geraten, sieht es bei der Klingenden Runde anders aus. Binnen Minuten wurde eine Nachfolgerin aus dem Kreis der Anwesenden gefunden. Sehr gern übernimmt Roswitha Hechenblaickner diese Aufgabe. Sie konnte als neues Mitglied im Vorstand begrüßt werden, dem nicht genug, da auch die Notenwartin ausgefallen ist, springt sie auch hier in die Bresche. „Wenn das möglich ist, dann mache ich das”, sagte sie überzeugend in die Runde.

Eine für alle, das zeigte sich bereits in der Vergangenheit, denn auch Schriftführerin Siegrid Harlos kam so zu ihrer Aufgabe, als die bisherige Amtsinhaberin ausfiel. Weiter an der Spitze des Bilderläher Frauenchores steht Gertraude Neske. Die anderen Konstanten im Vorstand sind Anke Friedrich als stellvertretende Schriftführerin, die Kassiererin Lieselotte Stroschein und die stellvertretende Kassierin Ute Kaßler.

Neben der reibungslosen Wahl gab es  im Verein noch mehrere Gründe zur Freude. Seit vielen Jahren führt Gertraude Neske eine Strichliste in Sachen Beteiligung an den Singstunden. „Es ist erst das zweite Mal, dass wir das haben”, unterstrich die 1. Vorsitzende. Denn Lieselotte Stroschein fehlte im vergangenen Jahr bei keiner Übungsstunde. Hier liegt die Gesamtbeteiligung übrigens bei 73 Prozent. Keine musste mangels fehlender Sänger abgebrochen werden. Ein Umstand, den Chorleiter  Friedjof Pallasdies betonte. Bekanntlich üben in Bilderlahe Frauenchor und Männerchor als Singgemeinschaft zusammen, beide sind jedoch eigenständige Vereine.

In diesem Jahr wollen sie Neues in Form von einfacheren Liedern probieren, um auch die Freude am Singen zu bewahren. Mitunter ist der Chorleiter mit der Singleistung unzufrieden, was er im Rahmen der Versammlung, wie bei den Männern, der „Beobachter” berichtete, kritisierte. Positiv fallen die vielen Auftritte in Bilderlahe und der Region ins Gewicht. So viele Chöre gibt es in der Region nicht mehr.

14 aktive Sängerinnen zählt die Klingende Runde, zudem elf passive Mitglieder. Der Frauenchor hat seit der Jahreshauptversammlung zwei neue Ehrenmitglieder – nämlich Ingrid Beese und Renate Beinsen, da beide Frauen bei der Versammlung nicht anwesend sein konnten, wird Gertraude Neske diese Ehrung nachholen.syg

Seesen

Frank Preuß und Detlef Gelbe neu im Stadtrat

Bollergasse zum Schluss