„Kunstpunkte“ 2019 offiziell beendet

Zwei Künstler stellen weiterhin im Untergeschoss des Markthauses aus

Die Werke des Seesener Künstlers Gerhard Schnell sind weiterhin im Untergeschoss des Markthauses zu sehen.

Seesen. Die diesjährige Aktion „Seesener Kunstpunkte“, dies es im Rahmen des Stadtfestes gab, ist nun offiziell beendet. In einigen Geschäften sind die Werke aber noch weiterhin ausgestellt. Zwölf Künstler aus Seesen und der Umgebung zeigten großartige Bilder aber auch „Kreatives“ in den Schaufenstern in der Innenstadt.

Fotos von den Malereien und Skulpturen finden Sie unter www.stadtmarketing-seesen.de. Die Stadtmarketing Seesen eG bedankt sich herzlich bei den Künstlern sowie den Einzelhändlern, die ihre Schaufenster zur Verfügung gestellt haben.

Jedoch sind die Bilder des Seesener Künstlers Gerhard Schnell weiterhin im Untergeschoss des Markthauses zu sehen. Ebenso wie die Werke von Rita Markgräfe. Beide Künstler bringen so Farbe ins Unterschoss. Jeweils einen Laden haben sie mit ihren Werken bestückt.bo/syg