Mehr als 200.000 Besucher jährlich verzeichnet die „sehusa wasserwelt“

Im vergangenen Jahr sogar eine weitere Steigerung erfahren / Kinderwelt soll komplett saniert werden

Die „sehusa wasserwelt“ bietet den Seesener und Gästen aus der Umgebung ideale Bedigungen zum Schwimmen.

Seesen. Die „sehusa wasserwelt“ gehört seit Jahrzehnten bereits zu den beliebtesten Möglichkeiten der Freizeitgestaltung in Seesen. Es befindet sich zudem in stetiger Weiterentwicklung. Das wurde jetzt wieder im Rahmen der Gesellschafterversammlung der Seesener Wirtschaftsbetriebe, die zuständig ist für den Badbetrieb, deutlich.

Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Hans-Joachim Voß hatte jüngst die Versammlung geleitet, wobei durchaus positive Entwicklungen mitgeteilt wurden. Bürgermeister Erik Homann, der seit nunmehr zwei Jahren als Geschäftsführer eingesetzt ist, informierte die Versammlung darüber, dass man im Jahr 2017 unter dem Strich einen Gewinn von rund 410.000 Euro erwirtschaftet habe. Das lag aber nicht allein an den guten Badbesucherzahlen, sondern ist der Besonderheit des vergangenen Jahres geschuldet, dass die ehemaligen Blockheizkraftwerk GmbH und die ehemalige Versorgungsbetriebe GmbH im Jahr 2017 in die Wirtschaftsbetriebe GmbH verschmolzen sind.

Neben dieser GmbH gibt es noch die 100-prozentige Tochter, die sogenannte Service GmbH. Für Außenstehende ein auf den ersten Blick recht kompliziertes Konstrukt, zumindest wurden aus ehemals vier Gesellschaften nun zwei gemacht, was sich in der Bilanz am Ende positiv auswirkte. Die Besucherzahlen waren im vergangenen Jahr vergleichsweise hoch, insgesamt verzeichnete man 219.295 Badbesucher im vergangenen Jahr gegenüber 203.755 im Jahr 2016. Das „Mehr“ an Besuchern ist auch bedingt durch mehr Öffnungstage in 2017 gegenüber 2016, als das Bad aufgrund der Deckensanierung für einen längeren Zeitraum geschlossen hatte.

Wie Prokurist Rainer Lamprecht ergänzend erläuterte, führte auch der verregnete Sommer 2017 zu guten Zahlen bei den Besuchern. Schlechtes Wetter wirkt sich da positiv aus. Insgesamt wurden 1.017.000 Euro durch die Eintrittsgelder erzielt, die Restauranterträge durch das Insel-Restaurant mit Aqua-Bereich sowie das Sauna-Bistro beliefen sich auf 451.000 Euro.

Im vergangenen Jahr waren die Investitionen im Bad überschaubar, angeschafft wurde aber beispielsweise ein mobiler Schwimmbeckenlift. In diesem Jahr wurden Mittel für die komplette Renovierung der Kinderwelt zur Verfügung gestellt. Eltern mit kleinen Kindern sollen sich in diesem Bereich wohl fühlen. Hierfür wurde einen Investitionssumme von rund 200.000 Euro veranschlagt. Damit folgt man weiterhin der Maxime, das Bad dauerhaft und somit stetig zu modernisieren und attraktiv zu halten.

Seit mittlerweile fünf Jahren verfügt das Seesener Schwimmbad über die Reifenrutsche „Crazy Cone“, die mit bunten Lichtern und einem großen Trichter ausgestattet ist. Außerdem gibt es sowohl ein Nichtschwimmer- als auch ein Schimmerbecken. Ersteres verfügt über das Piratenschiff für Kinder und Letzteres über zwei Sprungtürme mit jeweils ein und drei Meter Höhe bei einer Beckenlänge von 25 Metern.
Auch für die ganz kleinen Gäste ist mit der Kleinkinder-Welt gesorgt, wo diese in bunter Umgebung planschen können. Diese soll wie erwähnt umfangreich modernisiert werden.

Das Thermalbecken und das beheizte Außenbecken sind Solebäder, wobei die Sole insbesondere der Gesundheit zugute kommt. Insgesamt wird in der „sehusa wasserwelt“ der Fokus ohnehin stark auf die Gesundheit gelegt. So ist beispielsweise in der weiträumigen Saunalandschaft neben einem Dampfbad, eine Blockhaus Sauna und eine Finnischen Sauna eine sogenannte Bi-O-Bad-Sauna eingerichtet. Dabei handelt es sich um ein feuchtes Warmluftbad mit Heilkräutern, wobei im Gegensatz zum Saunieren keine überhöhte Körpertemperatur erzeugt wird. Die Physiotherm-Gesundheitsoase bietet ebenfalls die Möglichkeit, dem Körper und seiner Gesundheit etwas Gutes zu tun. Das Prinzip besteht darin, den Rücken gleichmäßig per Infrarotstrahlung zu wärmen. Im Wellnessbereich werden unter anderem einstündige Wohlfühlmassagen angeboten.

Die „sehusa wasserwelt“ hat montags, mittwochs und freitags von 9 bis 22 Uhr, donnerstags von 7 bis 22 Uhr und sonnabends von 8 bis 21 Uhr geöffnet. An Sonn-und Feiertagen sind die Türen von 8 bis 20 Uhr für Besucher geöffnet. Die Eintrittspreise pro Stunde belaufen sich für Jugendliche ab sechs Jahren auf 3,70 Euro und für Erwachsene auf 4,30 Euro. Nähere Informationen zur „sehusa wasserwelt“ und den Öffnungszeiten und Preisen der Saunalandschaft sind unter www.sehusa-wasserwelt.de zu finden.uk

Seesen

Ran an die Buletten

Bürgermeisterwahl am 26. Mai 2019

4.500 Euro für Tafel-Projekt