Münchehöfer Vereine und Verbände sammeln Geld für Opfer des Brandes

Nach dem Großbrand zeigen die Münchehöfer jetzt große Solidarität / Spendenkonto ist eingerichtet

An der Stelle, wo zwei Familien zur Miete wohnten und ihr Zuhause hatten, liegt jetzt nur noch ein Berg aus Schutt und Asche. Und auch nebenan im Haus des Eigentümerpärchens hat das Feuer großen Schaden angerichtet.

Münchehof. Das war ein großer Schreck, als am Samstagnachmittag die Sirenen heulten und das „Tatütata“ der Einsatzwagen schier kein Ende nehmen wollte. Dass da etwas wirklich Schlimmes passiert sein muss, war allen Münchehöfern schnell klar. Das Bild, was sich den Passanten dann jedoch am Sonntag bot, übertraf alle schlimmen Erwartungen.

An der Stelle, wo zwei Familien zur Miete wohnten und ihr Zuhause hatten, liegt jetzt nur noch ein Berg aus Schutt und Asche. Und auch nebenan im Haus des Eigentümerpärchens hat das Feuer großen Schaden angerichtet. Der Bewohner, der in der Dachgeschosswohnung lebte, kam zwar mit dem Schrecken davon, ist aber jetzt nur noch im Besitz der sprichwörtlichen „Kleider auf dem Leibe“.

Eine große Welle der Anteilnahme ging nach dem schrecklichen Unglück innerhalb kürzester Zeit durch das Dorf und viele fragen sich, wie sie den Geschädigten helfen können. Da auch der Wunsch, die Betroffenen finanziell zu unterstützen, mehrfach an die Öffentlichkeit drang, haben sich die Münchehöfer Vereine und Verbände kurzerhand dazu entschlossen, eine Sammlung für die arg gebeutelten Mitbürger ins Leben zu rufen.

Das Geld soll zu 100 Prozent und in gleichen Teilen an die Geschädigten weitergeleitet werden und zumindest eine kleine Hilfe für einen Neuanfang darstellen. Wer die Sammlung unterstützen möchte kann ab sofort Geld einzahlen. Unter Stichwort „Brandhilfe“ auf das Konto der Vereinsvorstände Münchehof bei der Volksbank Seesen. BIC: GENODEF 1SES, IBAN: DE 31 2789 3760 1008 9250 00.

Wer noch Informationen braucht oder Fragen hat, kann sich gerne mit Ortsbürgermeisterin Dorothea Uthe-Meier unter Telefonnummer (05381) 7489947 in Verbindung setzen.dum

Seesen

Coworking-Space eingeweiht

Viel los beim Museumsfest

Nach der Saison ist vor der Saison