Neuer BurgerKing-Standort: Die Konditionen stehen fest

Seesen. Die Stadtverwaltung hat am Dienstagnachmittag Neuigkeiten in Sachen BurgerKing-Standort bekanntgegeben: Bürgermeister Erik Homann konnte gemeinsam mit der Verwaltungsführung im Beisein eines Notars die Konditionen mit dem Eigentümer eines alternativen Grundstücks zum Bau einer BurgerKing-Filiale aushandeln. 

„Wir sind sehr froh, dass wir jetzt zu einer Einigung gekommen sind“, so Homann   gegenüber dem „Beobachter“. Vor rund einem Monat hatte der Verwaltungschef von der neuen Möglichkeit im Verwaltungsausschuss berichtet. Seither wurde in Seesen und auch darüber hinaus viel spekuliert. Die Verwaltung hatte derweil die Verhandlungen hinter geschlossenen Türen geführt.

Nun sind sich Stadt Seesen und Grundstückbesitzer einig, sodass die ausgehandelten vertraglichen Bedingungen jetzt in einem notariellen Kaufangebot festgehalten werden können.

Mehr zum Thema in der Beobachter-Ausgabe vom 8. Mai 2019!uk

Seesen

Coworking-Space eingeweiht

Viel los beim Museumsfest

Nach der Saison ist vor der Saison