Seesen lässt das Mittelalter aufleben

Seesen. Wenn in Seesen Tillys Truppen ihr Lager aufschlagen, Ritter mittelalterliche Schwertkämpfe austragen und die Schutten die große Steinschleuder für den Kampf fertig machen – dann ist wieder Zeit für das größte Historienfest Norddeutschlands. Beim jährlichen Sehusafest lassen die Seesener ihre Ahnen auferstehen und zeigen in spektakulären Bildern und Szenen die Geschichte ihrer Stadt.

Seit 1975 wird am ersten Wochenende im September das Sehusafest gefeiert. Benannt nach dem ersten Namen Seesens und der Burg Sehusa. Über 1000 Bürger zeigen auch an diesem Wochenende wieder in stilechten Gewändern in Spielen und Tänzen geschichtlich belegte Szenen aus Seesens Vergangenheit. Das Sehusafest umfasst eine Zeitspanne vom Mittelalter bis zum Rokoko und ist somit als größtes Historienfest einmalig in Norddeutschland.

Der ausrichtende Historienfestverein hat in monatelanger Vorbereitung ein grandioses Spektakel vorbereitet. Also nichts wie hin zur 45. Auflage des Sehusafestes.red

Seesen

Sanierung schreitet voran

Hoffest der CDU Bornhausen erneut ein Besuchermagnet

„Ein großer Verlust“