Traditionelles Museumsfest am 19. Mai

Der Freundeskreis richtet Veranstaltung im und am Museum aus

Am 19. Mai wird der „Internationalen Museumstag“ begangen, der in diesem Jahr unter dem Motto steht: „Museen-Zukunft lebendiger Traditionen“.

Seesen. Am Sonntag, 19. Mai, werden die Museen in Deutschland den „Internationalen Museumstag“ begehen, der in diesem Jahr unter dem Motto steht: „Museen-Zukunft lebendiger Traditionen“. Auch das Städtische Museum in Seesen wird sich mit dem schon traditionellen Museumsfest an diesem Tag ins rechte Licht rücken, abermals initiiert und organisiert vom Vorstand des Freundeskreises Städtisches Museum und dem Museumsleiter Dirk Stroschein.

Auf die Besucher wartet ein breit gefächertes Programm: Für das leibliche Wohl werden Bratwürste und Steaks vom Grill sowie frisch gebackene Waffeln sorgen.

Um die Gäste zu verwöhnen, werden neben Kaffee und Tee auch gekühlte Getränke, wie Bier, Wein, Wasser und Limonade als Durstlöscher vorhanden sein.

An zwei Ständen können die jüngsten Besucher ihre Kreativität unter Beweis stellen. Heike Winkler wird wieder ihr Zelt aufbauen und mit den Kindern und Erwachsenen Steine bemalen, in diesem Jahr unter dem Motto: „Mein kleiner grüner Kaktus“. Des Weiteren können in einer kleinen Töpferei sowohl große als auch kleine Gäste unter der Anleitung von Fefi Wachsmuth Tonarbeiten herstellen, wobei der Fantasie keine Grenzen gesetzt sind.
Die jeweiligen Arbeiten werden in den Tagen nach dem Museumsfest gebrannt und können dann später im Städtischen Museum abgeholt werden. Wann dies geschehen kann, wird im „Beobachter” bekannt gegeben.

Ferner wird ein Drehorgelspieler die Gäste unterhalten und der Clown Figaro seine großartigen Kreationen aus Luftballons herstellen und kleine Zauberstücke vorführen.

Des Weiteren können die Besucher wieder an der historischen Verschlussmaschine Dosen selbst verschliessen und in alten Gästebüchern blättern, die zur Einsicht ausliegen werden. Ferner wird eine „Rubbelfeld-Rallye“ durchs Museum angeboten. Das Fest bietet eine gute Gelegenheit, das Museum selbst kennenzulernen.

Zudem findet an diesem Tag die Eröffnung einer Sonderausstellung zu „55 Jahre Museum im Jagdschloss“ statt, die vom Museumsleiter zusammengestellt wurde und eine Diaschau und selten gezeigte Museumsstücke präsentiert. Die Veranstaltung findet am Sonntag, 19. Mai, ab 14 Uhr im und am Museum statt, der Eintritt ist frei.WDT

Seesen

Coworking-Space eingeweiht

Viel los beim Museumsfest

Nach der Saison ist vor der Saison