Via Niedersachsen unterstützt Seesener Kindertafel

Ausbau der A7 hat auch eine soziale Komponente

Seesen. Seit einem Jahr läuft der Ausbau der A7. In dieser Zeit hat sich das in Seesen ansässige Unternehmen Via Niedersachsen lokal und regional bestens vernetzt. Dabei hielt man auch Ausschau nach Vereinen und Organisationen, deren Arbeit aus Sicht von Via Niedersachsen mehr Unterstützung erfahren sollte. So kam man auf die Seesener Kindertafel. Die Tafel Seesen leistet Beeindruckendes. Hier engagieren sich junge und ältere Tafel-Aktive gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung und für bedürftige Mitmenschen und leben Solidarität.

Die Arbeit der Kindertafel Seesen ist nach Auffassung von Via Niedersachsen, Geschäftsführer Matthias Schmidt besonders wichtig. Denn die Kinderarmut in Deutschland steigt an – auch in Seesen. Das macht sich zuerst bei der Tafel bemerkbar, denn rund 30 Prozent (330) der Tafel-Kunden sind Kinder und Jugendliche.

Um das wertvolle, gesellschaftliche Engagement der Kindertafel Seesen aktiv zu unterstützen, überreichte Via Niedersachsen-Geschäftsführer Matthias Schmidt in dieser Woche eine Weihnachtsspende des Unternehmens in Höhe von 1.000 Euro. Für Schmidt, selbst Vater von vier Kindern, ist der inzwischen in der Region heimisch gewordene private Autobahnbetreiber nicht nur für die Modernisierung und den Ausbau der Autobahn verantwortlich: „Selbstverständlich haben wir auch eine gesellschaftliche Verantwortung. Deshalb wollen wir mit unserer Spende nicht nur dazu beitragen, die Arbeit der Tafel Seesen zu unterstützen, sondern hoffen auch, dass andere Unternehmen unserem Beispiel folgen.”red

Seesen

Kunterbunte Kinder-Kunst

Ab ins Beet!