Wandernadel-Rubbelposter für Leander

„Beobachter“ verloste ein Exemplar / Rhüdener Wanderfreund ist der glückliche Gewinner

Seesen. Zusammen mit dem Schmidt-Buch-Verlag aus Wernigerode gab es beim Beobachter die Verlosung des neuen Rubbelposter der Harzer Wandernadel. Glück hatte der zehnjährige Leander Herr aus Rhüden, der aus einer Vielzahl von Einsendungen als Gewinner gezogen wurde.

Bei der Rubbelposter-Übergabe in der Geschäftsstelle des Beobachter präsentierte er Beobachter-Verlagsrepräsentant Wolfram Marx stolz sein Stempelheft für die Harzer Wandernadel, in dem er zusammen mit seiner Familie schon zwölf Stempel gesammelt hat. Natürlich ist auf seinem Smartphone auch die entsprechende Wandernadel-App gespeichert. Ob Leander als Gewinner die Wandkarte mit allen 222 Stempelstellen zum Rubbeln im Maßstab 1:100.000 in seinem Zimmer oder in Küche oder Wohnzimmer aufhängt, darüber wird in der Familie sicher noch diskutiert. Denn er ist im Harz oft zusammen mit seinen Eltern und seinen beiden Brüdern unterwegs. Na dann, viel Spaß und gute Kondition weiterhin beim Stempel sammeln.

Hier noch der Tipp für alle, die nicht gewonnen haben: die auf 1000 Exemplare limitierte Ausgabe des Rubbelposters der Harzer Wandernadel ist, solange der Vorrat reicht, noch bestellbar unter www.schmidt-buch-verlag.de.mx