Fußball

Auftakt mit Pokalwettbewerben

Am Sonntag geht es mit der neuen Saison los

Für Andre Haars und den FC Rhüden geht die Saison morgen mit dem Pokalspiel gegen Arminia Vöhrum los.

Rhüden/Bockenem. Mit dem Erstrunden-Pokalspiel beginnt morgen in Rhüden die Bezirksligaspielzeit. Der TSV Münchehof spielt erst am Mittwochabend gegen den Landesligisten Lehndorfer TSV. Auch im Landkreis Hildesheim wird morgen bei erwarteter Hitze gekickt.

Der FC Rot-Weiß Rhüden erwartet morgen um 15 Uhr im Bezirkspokal mit Arminia Vöhrum eine Mannschaft, die ebenfalls in der vergangenen Saison als Tabellenzweite den Aufstieg in die Bezirksliga schaffte. Aus der Kreisliga Peine ging es für Vöhrum hoch. In der Liga werden sich beide Teams allerdings nicht begegnen, da die Gäste in der Staffel 2 spielen. Für den FC ist es noch einmal ein guter Test, bevor es eine Woche später gleich richtig zur Sache geht.

Denn zum Bezirksligaauftakt geht es zum VfL Salder. Gegen andere Bezirksligisten, wie im Test gegen Petershütte oder im Finale der Kirchberger Sportwoche gegen den Ligarivalen Oker, konnten die Rhüdener bislang noch nichts ausrichten. Auch für das Selbstbewusstsein wäre der Einzug in Runde 2 also nicht ganz unwichtig. In dieser ginge es übrigens am 15. August gegen den Sieger aus der Partie zwischen dem SV Schladen und KSV Vahdet Salzgitter.
Eine weite Fahrt hat der FC Ambergau/Volkersheim im hannoverschen Bezirkspokal vor sich. Es geht zum Aufsteiger TSV Lenne kurz vor Holzminden.

Kurios: Schon am darauffolgenden Sonntag muss der FC A/V im Ligaspiel ebenfalls dorthin. Die Volkersheimer gehen als etablierter Bezirksligist sicher favorisiert in die Begegnung, zeigten bei den bisherigen Auftritten in der Vorbereitung auch ordentliche Auftritte. Die Zusammenarbeit zwischen Mannschaft und dem neuen Trainer Stefan Gluba scheint zu funktionieren. Anpfiff in Lenne ist um 16 Uhr.

Bereits um 12 Uhr hat die Reservemannschaft im heimischen Parkstadion im Kreispokal Hildesheim den Kreisligisten VfB Bodenburg zu Gast. Das wird also eine ganz schwere Aufgabe für den FC, ist er doch selbst gerade erst in die 2. Kreisklasse aufgestiegen. Das wird eine Herkules-Aufgabe für die Heimelf, zumal die Bodenburger in der vergangenen Spielzeit zum Ende hin richtig aufdrehten, insbesondere bei den Auswärtsspielen und gerade noch so den Klassenerhalt feierten.

Viel einfacher wird auch die Aufgabe für den VfR Bornum nicht. Auch er muss gegen einen Kreisligisten ran. Um 15 Uhr geht es auf dem heimischen Platz gegen den TuSpo Lamspringe los. Für den neuen Trainer Heiko Rosenmeyer noch einmal eine gute Gelegenheit, die teils neuformierte Mannschaft zu testen.
Zur selben Zeit hat der SV Bockenem 2007 den ebenfalls klassenhöheren SV Rot-Weiß Wohldenberg zu Gast. Nach den beiden Turniersiegen in Bornum sowie bei der heimischen Sportwoche, muss diese Form nun auch in Pflichtspiele herübergerettet werden.

Als klassentiefstes Team hat der SV Bockenem 1919/08 (4. Kreisklasse) eine kaum zu lösende Aufgabe vor sich. Es geht in Bönnien (15 Uhr) gegen den Aufsteiger in die 1. Kreisklasse VfL Sehlem. Die Bockenemer werden sich bemühen, das Ergebnis gut zu gestalten, auf einen Sieg wagen wohl nur die kühnsten Optimisten zu hoffen.dh

Sport

Platte statt Tisch

Der Gesamtpokal geht zum BC Bockenem