Den Prüfungen erfolgreich gestellt

Drei neue Braungurte in der Seesener Judoabteilung der JKCS

Auf dem Bild in der Mitte (von links nach rechts): Sina Lippke, Jannis Lippke und Marian Lüders.

Seesen. Nach fast einem Jahr intensiven Trainings war es jetzt so weit. Die drei Judoka Marian Lüders, Sina Lippke und Jannis Lippke stellten sich in Goslar mit 25 anderen dem Prüfungsgremium um ihre Prüfung zum 1. Kyu dem Braungurt abzulegen. Zuerst wurden alle Judowürfe die in ihre Stufe gehören abgefragt nebst Vorkenntnissen aus den vorherigen Kyu Graden. Dieses wurde von allen dreien souverän erledigt.

Nachdem auch die Bodentechniken, also Haltegriffe, Armhebel und Würgetechniken zur Zufriedenheit der Prüfer gezeigt wurden konnte fürs erste schon mal durchgeatmet werden.

Was die Prüflinge auch brauchten, denn jetzt stand noch ein wichtiger Teil der Prüfung an, die Kata. Dort werden jetzt Würfe aus einer bestimmten Schrittfolge mit dem Partner geworfen.

Diesen Part erledigten Sina, Jannis und Marian als Beste aller Prüflinge und wussten jetzt auch warum bei jedem Training die Kata geübt wurde was sich nun in der Leistung bestätigt hat. Trainer Hasprich und Keck freuten sich über die gezeigten Leistungen und bauen die drei so langsam auf um irgendwann das Training von ihnen leiten zu lassen.red