Fußball

Der Favorit siegt in Bilderlahe

Damen aus Northeim sind auch nach einem Trainingslager noch fit genug

Platz drei wurde es für Gastgeber SV Engelade/Bilderlahe. In dieser Partie gegen Oberode hatte die Elf zwar einige Torchancen, aber am Ende hieß es 0:0.

Bilderlahe. Mit dem Sieg des Favoriten FC Eintracht Northeim II ging das Damen-Fußballturnier des SV Engelade / Bilderlahe am Sonntag zuende. Trotz des anstrengenden Trainingslagers direkt davor, setzte sich der Bezirksligist am Ende durch. Kurzfristig wurde der Spielplan noch einmal umgestellt. Es spielten alle sieben teilnehmen Teams einmal gegeneinander. Die Spielzeit betrug jeweils 15 Minuten.

Vier Siege und zwei Unentschieden (gegen Groß Döhren und den Gastgeber) reichten dem Turniersieger, die Mannschaft landete damit vor der SG Wulften / Lindau / Hattorf. Die Zugänge aus Hattorf haben den Kader in der Breite deutlich verstärkt. Zwar spielte man in der vergangenen Saison schon in der Kreisliga Göttingen/Osterode oben mit. Zum großen Sprung in den Bezirk hatte es aber leztlich nicht gereicht. Die Leistungen am Wochenende lassen erwarten, dass das Team wieder ein Wörtchen um den Aufstieg mitreden will.

Der zweite Kreisligist, Gastgeber SV E/B, wurde Dritter. Er präsentierte sich spielfreudig und kämpferisch. Mit einigen Zu- und Abgängen muss das Team sich zwar noch etwas finden, aber die ersten guten Ansätze waren durchaus erkennbar. So konnte sich das Team ebenfalls vor den drei weiteren Bezirksligisten platzieren. Bei den Mannschaften VfV Oberode, FC Groß Döhren und VfB Peine wirkte sich die Urlaubsphase noch stark auf den Kader aus, weshalb die drei Bezirksligisten etwas hinter den Erwartungen zurück blieben.

Besonders haben aber auch die B-Mädchen der JSG Seesen/Bornhausen überzeugt. Die jungen Spielerinnen traten erstmals auf Elfer-Großfeld an und wurden im Laufe des Turniers immer sicherer. Der Trainer Sascha Riechmann hatte seine Mädels gut eingestellt und wusste die erste Niederlage in dem Lernprozess richtig einzuordnen. Mit viel Einsatzbereitschaft konnten sie sogar zwei Bezirksligisten ein Unentschieden abringen. Lediglich zu einem eigenen Tor reichte es nicht.

Mit dem Ergebnis auf und neben dem Platz zeigte sich Engelade/Bilderlahes Trainer Bernd Hilpert durchaus zufrieden. „Es war eine gute Gelegenheit sich mit den anderen Trainern mal persönlich etwas auszutauschen. Auch durch den positiven Austausch der Spielerinnen auf und neben dem Platz konnten bestehende Freundschaften weiter gefestigt werden. Obendrein war es auch für die Besucher ein schönes Umfeld, um einen gelungenen Sonntag zu verbringen.“

Der Ausrichter dankt der Abordnung des DRK, den Schiedsrichtern, den Helfern von FC Fründe Harz 2007 und den engagierten Helfern aus dem Verein, die das gute Bild abrundeten.red/dh

Sport

Rhüden wieder gegen Emekspor

Sieg in Spa-Francorchamps

Ohne Biss und Willen