Erste Arbeiten für neue Beachvolleyballanlage

Der SV Engelade/Bilderlahe ließ Ankündigung nun erste Taten folgen / Zu tun gibt es einiges

Auf dem Sportplatz in Engelade erfolgte am Sonnabend der erste Arbeitseinsatz für die neue Anlage. Vor Ort mussten die Helfer 30 Zentimeter in die Tiefe graben.

Engelade. Bei der Jahreshauptversammlung des SV Engelade/Bilderlahe hatte es der 1. Vorsitzende Uwe Hoch bereits angekündigt. Noch in diesem Jahr wird auf dem Engeläder Sportplatz eine Beachvolleyballanlage entstehen,  und eingeweiht werden. Vermutlich für viele schneller als gedacht ließ der Verein der Ankündigung jetzt Taten folgen. Am vergangenen Sonnabend stand der erste Arbeitseinsatz an.

Mit vor Ort waren unter anderem einige B-Jugendspieler, Trainer und Vorstandsmitglieder. Zudem die künftigen Beachvolleyballer des Vereins.  Sie hatten angefragt, ob so eine Anlage nicht realisierbar wäre. Den Ball tauschten die Nachwuchsfußballer an diesem Nachmittag gegen Spaten und Handschuhe ein. Das Tor wird versetzt, quasi hinter dem Fangzaun entsteht die angekündigte Beachvolleyballanlage. „Auf dem Platz wird eh nur trainiert, da reicht die reduzierte Größe vollkommen aus”, sagt Uwe Hoch vor Ort im Gespräch. Mit einem Teil des Aushubs wurden zudem die größten Unebenheiten auf dem Rasenplatz, darunter im Strafraum, ausgebessert.

Für die neue Beachvolleyballanlage ist ein Aushub von gut 30 Zentimetern  notwendig. Unterstützung bekam der Verein von der Seesener Firma Gladisch, die den Bagger samt Fahrer stellte. Ohne die Hilfe wäre es schwer geworden. Über die Erde kommt ein Fleece, dann der Sand. Letzterer muss der Verein noch besorgen. Wann die Anlage eingeweiht werden kann, steht derzeit noch nicht fest. Mindestens ein weiterer Arbeitseinsatz, um den Sand zu verteilen, ist notwendig. Doch in diesem Jahr wird das Ganze noch erfolgen, der SV Engelade/Bilderlahe ist auf einem guten Weg.

Im Seesener Stadtgebiet gibt es bisher solch eine Beachvolleyballanlage nur im südlichen Stadtgebiet – im Freibad Münchehof und auf dem Sportplatz in Ildehausen. Der SV Engelade/Bilderlahe würde damit das Angebot quasi in den Norden holen.syg

Sport

Volles Osterprogramm

Bittere Niederlage vor wichtigem Spiel

Gute Leistungen, wenig Punkte