Hallenfußball

Gelungene Premiere

1. Ü40-Turnier des SV Bockenem 2007 ein Erfolg / Goslarer SC gewinnt Endspiel gegen Vienenburg

Die beiden Teams des SV Bockenem 2007, hier Marc Bothe am Ball, kamen in das „kleine Finale“.

Bockenem. Die Premiere ist gelungen: Nach der Gründung einer Ü40 im Sommer führte die Mannschaft am vergangenen Sonnabend ihr erstes Hallenturnier durch. Elf Mannschaften hatten ihre Zusage gegeben, eine musste leider kurzfristig absagen. Der Gastgeber brachte daher eine zweite Mannschaft auf das Feld. Im großen Finale standen sich zwei Teams aus dem Altkreis Goslar gegenüber. Der Goslarer SC setzte sich gegen die FG Vienenburg mit 3:1 durch und revanchierte sich somit für die 1:3-Vorrundenniederlage.

Mit dabei war auch der TSV Münchehof. Dieser kam nach zwei Unentschieden und einer Niederlage aber nicht über die Vorrunde hinaus. Die TSVer waren mit einer guten Mannschaft angereist, landeten allerdings in der stärksten Gruppe. Sie trafen auf die beiden späteren Finalisten, konnten diesen aber gut Paroli bieten.

Im ersten Gruppenspiel erreichten die TSVer gegen Vienenburg ein 1:1. Nach dem 0:1 gelang Steffen Wohlgezogen mit einem präzisen Flachschuss der 1:1-Ausgleich. Im zweiten Gruppenspiel waren die TSVer in zwei Situationen nicht ganz bei der Sache. Der Goslarer SC nutzte die  schnell ausgeführten Freistöße zu zwei Treffern: 0:2 der Endstand. Schon vor dem letzten Gruppenspiel  gegen den SV Itzum waren die TSVer ausgeschieden, weil der GSC trotz bester Chancen seine Partie gegen Vienenburg 1:3 verlor.

Gegen Itzum wurde den Zuschauern einiges geboten. 3:3 das Endergebnis. Und das schönste Kombinationstor erzielten die TSVer zum 1:0 durch Mark Bornemann, der nach zweifachem Doppelpass zwischen Steffen Wohlgezogen und Michael Börker frei vor dem Tor vollstreckte. Steffen Wohlgezogen und noch einmal Mark Bornemann gelangen die Treffer zum 3:3. „Trotz des frühen Ausscheidens war es für uns ein gutes Turnier. Es hat Spaß gemacht“, hieß es von TSV-Seite.

Beide Gastgeber-Teams schafften es auch in die Zwischenrunde und dort in den beiden Dreiergruppen jeweils auf Rang zwei. Im Spiel um Platz drei gewann die eigene „Erste“ gegen die „Zweite“ mit 4:1.  Insgesamt ging es in den allermeisten Spielen sehr eng zu, nur selten standen klare Ergebnisse auf dem Ergebniszettel. Und sogar „hoher Besuch“ war in der Halle: Der Vorsitzende des Hildesheimer Kreissportbundes, Frank Wodsack, hatte das Trikot des SC Itzum übergestreift.dh

Sport

Knappe Favoritensiege

Petershütte und die SG erste Sieger