Gürtelprüfung mit Weihnachtsfeier bei den Seesener Judoka

Folgende Kinder und Erwachsene haben ihre Gürtelprüfung bestanden. Weiß-Gelb: Jan Sturm; Gelb: Leonie Borgolte, Elisabeth Bartsch; Gelb-Orange: Melanie Haupt, Jannes Weigold; Orange: Jennifer Hardt, Vincent Algermissen, Jonas Besser; Orange-Grün: Lenard Bruhne; Grün: Kevin Kuwer.

Seesen. Auch in diesem Jahr stand nach fleißiger Trainingsarbeit bei den Seesener Judoka wieder eine Gürtelprüfung an. Zirka 30 Judoka standen insgesamt auf der Matte, für zehn Judoka wurde es nach dem Aufwärmen ernst. Es standen Prüfungen zum Weiß-Gelb-, Gelb-, Gelb-Orange-, Orange-, Orange-Grün-, und Grüngurt an.

Die Prüflinge mussten ihre erlernten Fallübungen, Wurf- und Bodentechniken den Trainern Wolfgang Hasprich und Oliver Tobias Keck, die auch gleichzeitig Prüfer waren, vorführen. Ein Judoka mussten für den angestrebten Grüngurt auch eine Kata zeigen. Das sind Würfe, die nach einem vorgeschriebenen Bewegungsablauf links und rechts ausgeführt werden müssen.

Nachdem nach zirka zwei Stunden das Prüfungsprogramm gezeigt war, warteten natürlich alle gespannt auf das Ergebnis. Hasprich und Keck waren bis auf Kleinigkeiten, die aber im nächsten Jahr abgestellt werden, sehr zufrieden mit den gezeigten Leistungen. Um den nächst höheren Gurt anzustreben, wieder viel Trainingsarbeit und Fleiß.

Nach dem offiziellen Teil gab es für die Judoka eine Weihnachtstüte. Bei Pizza und kalten Getränken zusammen mit den Eltern und Trainern nahm der Abend sein Ende mit dem Versprechen, dass diese Veranstaltung im nächste Jahr wiederholt wird.red

Sport

30:34: Derbyniederlage für die Seesener Handballherren

Deutlicher Sieg zum Saisonstart

Sieg in der Trostrunde