Hallenfußball

Harly Allstars setzen sich knapp durch

FC Rhüden ist beim Ü32-Cup der SG Bornum-Ambergau chancenlos

Bockenem. Die Harly Allstars haben am Sonnabend das Ü32-Hallenfußball-Turnier der SG Bornum/Ambergau für sich entschieden. Im Endspiel setzten sie sich gegen den TSV Giesen mit 3:1 durch. Dabei wäre der spätere Sieger fast bereits in der Vorrunde ausgeschieden. Nach einem Sieg und einem Remis gegen den Gastgeber, musste gegen den späteren Finalsieger mindestens ein Punkt her, um das Aus noch abzuwenden. Das gelang schließlich mit einem 2:1-Sieg. Leidtragende war die SG, für die das Aus somit bereits nach der Gruppenphase kam.

Chancenlos war auch der FC Rhüden, der seine drei Partien gegen den VfB Bodenburg, SV Innerstetal und den SV Blau-Weiß Neuhof verlor. Ansonsten ging es aber auch in dieser Gruppe eng zu, die drei Erstplatzierten hatte allesamt sechs Punkte gesammelt. Neuhof brauchte im Abschlussspiel dieser Gruppe einen Sieg mit mindestens zwei Toren, um weiterzukommen. Gegen die Rhüdener gelang dies auch mit 4:1, obwohl die Rot-Weißen zwischenzeitlich immerhin zum 1:1-Ausgleich kamen.

Neuhof musste sich anschließend im Halbfinale allerdings nach Neunmeterschießen gegen Harly geschlagen geben. Giesen machte die Neuauflage der Vorrundenbegegnung durch einen Erfolg über Innerstetal klar.dh

Sport

Endlich soll es wieder losgehen

Neuzugang beim TSV Münchehof

SVE-Damenteam meldet sich ab

Start in die Vorbereitung