3. TTK-Herrenteam gewinnt Meisterschaft und den Pokal

Die 3. Herrenmannschaft des TTK Gittelde-Teichhütte erreichte die Meisterschaft in der 2. Kreisklasse und gewann auch den Pokalwettberwerb für Mannschaften von der 2. bis 4. Kreisklasse.

Die 3. Herrenmannschaft des TTK Gittelde-Teichhütte erreichte die Meisterschaft in der 2. Kreisklasse und gewann auch den Pokalwettberwerb für Mannschaften von der 2. bis 4. Kreisklasse.

Gittelde/Teichhütte. Auf eine sehr unterschiedliche Saisonbilanz 2017/2018 können die Aktiven vom Tischtennisverein TTK Gittelde-Teichhütte zurückblicken. Das mit Abstand erfolgreichste Team war die 3. Herrenmannschaft. Mit 30:6 Punkten konnte es die Meisterschaft in der 2. Kreisklasse holen. Dabei erzielten Frank Schünemann (25:11), Hussein Ab del Rahmann (23:11), Klaus Fischer (24:7) und Norbert Barkhoff (13:13) hervorragende Ergebnisse.

Das Doppel Fischer/Schünemann war mit 19:3-Spielen das beste Doppel der Klasse. Bemerkenswert war auch, dass alle Partien in der Stammformation gespielt wurden. Das „Sahnehäubchen“ war dann noch der Pokalsieg für Mannschaften der 2. bis 4. Kreisklasse. In der Aufstellung Schünemann, Rahmann und Fischer gab es im Halbfinale gegen den TV Pöhlde ein deutliches 4:1 und im Finale setzte man sich gegen SuS Tettenborn II sogar mit 4:0 durch.

Auch die Damenmannschaft konnte mit 31:9 Punkten und Platz zwei in der Bezirksliga Süd überzeugen. Mit Martina Starke (33:8) und Nicolina Warnecke-Raake (26:5) stellten die TTK-Damen die dritt- und viertbeste Spielerin der Klasse. Außerdem erzielten Angelika Loch (19:12) und Anke Limberg (18:15) positive Einzelergebnisse.

Die 1. Herren muss als Tabellenletzter den Weg aus der Bezirksklasse in die Kreisliga antreten. Zwar konnte die Mannschaft in vielen Partien gut mithalten. Durch personelle Probleme konnten einige Begegnungen nicht in Bestbesetzung bestritten werden, so dass am Ende nur ein Punktekonto von 6:30 heraussprang. Matthias Galle (20:10) und Torsten Mai (12:8) weisen ein positives Spielergebnis auf.

Für die 2. Herren verlief die Saison etwas unglücklich. Mit 11:25 Punkten erreichte sie in der 1. Kreisklasse Rang acht, punktgleich mit dem Tabellensiebenten, aber eine um fünf Spiele schlechtere Bilanz. Das erforderliche Relegationsspiel gegen den „Lokalrivalen“ MTV Gittelde ging deutlich verloren. Damit tritt diese Mannschaft in der kommenden Saison in der 2. Kreisklasse an. Von den Ergebnissen her konnte nur das Doppel Rüdiger Starke/Wolfgang Weber mit 11:6 Spielen überzeugen.

Ein exaktes Timing in Richtung Klassenerhalt legte die 4. Herren hin. Im entscheidenden Spiel gegen TV Pöhlde II hätte eine 4:7-Niederlage gereicht, um mit einem Spiel Vorsprung den Klassenerhalt zu sichern. Nach einem 1:6- Rückstand konnte man tatsächlich noch auf 4:7 verkürzen und mit 7:25 Punkten den rettenden 7. Tabellenplatz erreichen. Werner Hartmann mit 10:9-Spielen und das Doppel Andreas Mügge/Jürgen Niemann mit 11:9-Spielen erzielten positive Ergebnisse.

Die Jugend erreichte mit 8:12 Punkten den 7. Platz in der 1. Kreisklasse. Positive Spielverhältnisse erzielten im unteren Paarkreuz Malte Niemann (9:6) und Maiko Steffien (5:3).bo

Sport

Platte statt Tisch

Der Gesamtpokal geht zum BC Bockenem