Fußball

3:7-Niederlage im ersten Test

FC Seesen ist bei der SVG Bad Gandersheim chancenlos

Der FC Seesen hatte gegen Grün-Weiß Bad Gandersheim wenig zu bestellen und unterlag mit 3:7.

Bad Gandersheim/Seesen. Im ersten Testspiel musste die 1. Herrenmannschaft des FC Seesen eine hohe Niederlage hinnehmen. Bei der SVG Grün-Weiß Bad Gandersheim (Kreisliga Northeim-Einbeck), setzte es ein 3:7. Trotz eines Trainingslagers in Hohegeiß waren die Hausherren aus der Roswithastadt klar überlegen. Gleich fünfmal konnte sich der junge Malte Rode in die Torschützenliste eintragen. Er traf schon in der ersten Hälfte dreifach und legte auch noch die letzten beiden Gandersheimer Treffer nach.

Schon nach 20 Minuten stand es 3:0 für die Gastgeber. „Auch wenn Trainer Kai Möhlenbrock viel ausprobierte und der Gegner eine Klasse höher spielt, war das Ergebnis schon sehr enttäuschend“, teilten die Gäste aus Seesen mit. In der ersten Hälfte versuchten es die Seesener immer wieder mit langen Bällen. Dabei hatten sie aber die Rechnung ohne den nassen Rasen gemacht, durch den die Bälle viel zu schnell wurden. Immerhin konnte Lennart Knorre mit der ersten FC-Chance nach 25 Minuten das 3:1 erzielen. Noch vor der Pause erzielte Bad Gandersheim aber den vierten Treffer.

Nach einigen Umstellungen in der Halbzeitpause, unter anderem ging der großgewachsene Innenverteidiger Tristan Beissert in den Sturm, lief es im zweiten Spielabschnitt etwas besser für die Seesener. Marcel Falk traf die Latte, später gab es nach einem Foulspiel an Beissert Strafstoß. Der Gefoulte traf selbst zum zwischenzeitlichen 5:2. Die Grün-Weißen waren aber auch jederzeit gefährlich und trafen zwei weitere Male. Kurz vor dem Abpfiff der Schiedsrichterin Nadine Neumann konnte Neuzugang Jan Bode immerhin noch ein wenig Ergebniskosmetik betreiben und den 7:3-Endstand herstellen.red/dh

Sport

Der erste Spieltag war zum Lernen

Torreicher Sonntag in Kirchberg

Knapper 66:62-Auftakterfolg