Fußball

7:1-Kantersieg

SV-E/B-Damen hatten aber zu kämpfen

Nach längerer Verletzungspause wieder mit von der Partie: Luna Sierra-Llata.

Engelade/Bilderlahe. Die Damen des SV Engelade/Bilderlahe konnten ihre Partie gegen den MTV Wolfenbüttel klar mit 7:1 gewinnen. Das Spiel konnten die in der Tabelle weit abgeschlagenen Gäste aber zunächst lange offen halten. Zwar konnte Annalena Knopf in der 8. Minute schon früh die 1:0-Führung erzielen, aber dies gab nicht die gewohnte Sicherheit. Die Gäste hielten stark dagegen und variierten zwischen schnellen Kontern mit langen Bällen hinter die Abwehr und beruhigenden Aktionen. Insgesamt wirkten sie vor allem in der ersten Hälfte bei praller Sonne deutlich lauffreudiger. So konnte der MTV in der 30. Minute den Ausgleich verbuchen.

In der zweiten Hälfte kamen die Gastgeberinnen deutlich selbstsicherer auf den Platz. Das Kurzpassspiel fand häufiger die Mitspieler. Die Gäste mussten hingegen der hohen Laufleistung der ersten 45 Minuten ihren Tribut zollen. Nach einer Stunde platzte schließlich der Knoten, Katharina Knopf, Melissa Scholz (je zwei Treffer) sowie Annalena Knopf und Charline Hoch konnten doch noch auf ein deutliches Ergebnis erhöhen. Betrachtet man die zuvor bereits vielen vergebenen guten Chancen, dann ist das Ergebnis letztlich schon gerechtfertigt.

Erstmal nach längerer Verletzungspause konnte Luna Sierra-Llata wieder mitwirken und überzeugte gleich mit gutem Spielverständnis und bereitete das wichtige 2:1 in der 60. Minute vor.red

Sport

Rhüden wieder gegen Emekspor

Sieg in Spa-Francorchamps

Ohne Biss und Willen