1. Nordharzklasse

MTV Bornhausen stößt Tür weit auf

3:0-Sieg über Hahndorf eingefahren / SV E/B wieder nicht angetreten

Das Spitzenspiel war gut besucht.

Bornhausen/Engelade/Bilderlahe. Jubel beim MTV Bornhausen. Mit einem 3:0-Heimerfolg im Verfolgerduell setzte sich der SVB vor großer Zuschauerkulisse durch und hat somit beste Chancen als Tabellenzweiter in die Nordharzliga aufzusteigen.

Bornhausen – Hahndorf 3:0

„Mein Mannschaft hat super umgesetzt, was wir uns vor dem Spiel vorgenommen haben, freute sich Trainer Riad Mekadmi nach Schlusspfiff. Vor großem Publikum war der MTV von Anfang an die bestimmenden Mannschaft und zeigte Lauffreude und Spielstärke. Benjamin Makowski erzielte schon in der siebten Minute die Führung für die Gastgeber, die Alexander Kühl vor der Pause zum 2:0 ausbauen konnte.

Auch nach dem Wechsel machten die Bornhäuser weiter Druck und kamen abermal durch Alexander Kühl zum 3:0 (70.). Damit war das Spitzenspiel entschieden. In der Folgezeit spielten die Grün-Schwarzen das Spiel gekonnt zu Ende, ohne dem Gegner noch einmal die Möglichkeit zu geben, heranzukommen. Das Tor Richtung Nordharzliga ist weit aufgestoßen.

Wolfsh./Laut. – Eng./Bild. (Gast nicht angetretn)

Schweren Zeiten geht der SV Engelade/Bilderlahe entgegen. Gestern konnte der SV erneut nicht antreten. Leider war aus dem Lager der Schwarz-Weißen bis Redaktionsschluss niemand zu erreichen. Wie es nun weitergeht, ist offen. Es war bereits das dritte Mal in dieser Saison, dass die Elf nicht antreten konnte, im schlimmsten Fall könnte das sogar den Ausschluss aus der Staffel bedeuten.uk

Sport

Platte statt Tisch

Der Gesamtpokal geht zum BC Bockenem