Nordic Walker trotzten der Sonne

„Gemeinsam walken macht mehr Spaß“ war das Motto der über 50 Teilnehmer, die sich in der Harzkampfbahn einfanden

Für die 10,7 Kilometer lange Strecke hatten sich inklusive Fotograf nur sechs der über 50 Nordic Walker entschieden. Bei der sportlich anspruchsvollen Tour unter Führung von Dorothea Ehrhorn (rechts im Bild) wurden diese jedoch durch farbenfrohe Blühstreifen östlich der Bahnlinie nach Braunschweig entlohnt, ehe es an den Teichen bei der Winkelsmühle zurück an die Harzkampfbahn ging.

Seesen. Er hat schon Tradition beim MTV Seesen, der Walking Day, der am vergangenen Sonnabend zum bereits 6. Mal durchgeführt wurde. „Gemeinsam walken macht mehr Spaß“ war das Motto der über 50 Teilnehmer, die sich am frühen Nachmittag in der Harzkampfbahn einfanden.

Das Team um Manfred Ehrhorn hatte vier interessante Walkingstrecken ausgearbeitet mit Längen von 5,6 / 7,2 / 7,8  und 10,7 Kilometer, die alle in westlicher oder nördlicher Richtung ausgelegt waren mit mehr oder weniger Höhenmetern. Dazu bot das Team von Schwager-Sport an, kostenlos die neuesten LEKI-Stöcke auf einer der Touren auszuprobieren und hatte dazu auch noch die passenden Handschuhe parat.

Aufgrund der extremen Hitze waren die kürzeren Strecken in diesem Jahr mehr gefragt, zumal auch im Schatten des Funktionsgebäudes an der Harzkampfbahn wieder einmal ein leckeres Kuchenbuffet wartete.

Das war dann auch eine gute Basis für viele Gespräche untereinander, die den weiteren Nachmittag kurzweilig verlaufen ließen. Auch Gäste aus dem nahen Landkreis Göttingen und vom NordicWalkingTeam der Niedersächsischen Landesforsten im WeltWald Harz waren unter den Teilnehmern.  Dazu kamen noch zwei Sportlerinnen, die mit Nordic Walking über eine Strecke von 7,5 Kilometer auf der Harzkampfbahn erfolgreich die Bedingungen für das Sportabzeichen des Deutschen Olympischen Sportbundes erfüllten.mx

Sport

Gelungener Hallenauftakt

FCA holt wichtigen Sieg